Melina Christina Gugusis, 1. Platz Kategorie »Bar«

Melina Christina Gugusis, 1. Platz Kategorie »Bar«

© Katharina Schiffl

Starke Frauenquote: Erstmals siegt eine Frau beim Falstaff YTC in der »Bar«

Mit 44 Prozent zeigte sich der weibliche Nachwuchs 2022 stärker denn je und katapultierte Melina Christina Gugusis von der »Freindal Wirtschaft« auf den ersten Platz, Kategorie »Bar«. In der Kategorie »Küche« siegte Bernhard Mayer vom Modul Wien.

von redaktion
11. Mai 2022

Falstaff Profi kürte die Nachwuchskräfte in den Kategorien »Küche« und »Bar«. In der prominenten Jury waren unter anderem Toni Mörwald, Sören Herzig, Kan Zuo und Adi Bittermann. Der Wettbewerb zeigte, dass großartiger Branchennachwuchs auf Hotellerie und Gastronomie wartet.

Die Gewinner

Der Titel »Falstaff Young Talent 2022« im Bereich »Bar« ging an Melina Christina Gugusis von der »Freindal Wirtschaft« in Villach. Den zweiten Platz sicherte sich Michael Kracker aus dem »Hotel Sonnenalp« in Ofterschwang, der dritte Platz ging an Yannick Beron von der HLF Krems. In der Kategorie »Küche« konnte Bernhard Mayer vom Modul Wien den ersten Platz für sich entscheiden. Hanna Müller von der KTS Villach erlangte den zweiten Platz, den dritten sicherte sich Valentin Krehl aus dem »Goldberg Restaurant und Winelounge« in Fellbach.

Zum ersten Mal wurde ein eigener Sonder-Hygienepreis by Tork ins Leben gerufen, der wiederum an Hanna Müller von der KTS Villach ging. Die Instagram Déjà-Vu-Challenge konnte Melina Christina Gugusis, die Instagram-Alaska Seafood-Challenge Valentin Krehl für sich entscheiden. Juror und Branchengröße Toni Mörwald über den erlebten Nachwuchs: »Wir haben großartige Leistungen gesehen. Es gehört sehr viel Mut dazu, sich einem Wettbewerb zu stellen.«

Die Finalisten im Überblick

Kategorie Küche

  • Martin Hochwimmer, »Dorf Alm« Flachau
  • Hanna Müller, KTS Villach
  • Valentin Krehl, »Goldberg« Restaurant und »Winelounge« Fellbach
  • Stefan Pock, Tourismusschulen Bad Gleichenberg
  • Bernhard Mayer, Modul Wien
  • Timo Reicher, »Der Steirerhof«

Kategorie Bar

  • Leonie Markus, HLTW 13 Bergheidengasse
  • Eszter Kovacs, Aqua Dome-Tirol Therme Längenfeld
  • Yannick Beron, HLF Krems
  • Miriam Hahn, Mittermeiers Hospitality GmbH & Co. KG
  • Alexander Malle, »Christophers« im Golfclub Dellach
  • Melina Christina Gugusis, »Freindal Wirtschaft«
  • Vlad Zabrodsky, Salon »Bökermann« Velden
  • Michael Kracker, Hotel »Sonnenalp« in Ofterschwang
  • Tobias Hainzl, Modul der WK Wien
Die »Koch«-Jury mit den Organisatoren Alexandra Gorsche und Heimo Jessenko: Oliver Lucas, Michael Gubik, Adi Bittermann, Jürgen Gschwendtner, Alexandra Gorsche, Toni Mörwald, Sören Herzig, Minh Quang Nguyen, Walter Leidenfrost, Lucas Lacina, Klemens Schraml, Vitus Winkler und Heimo Jessenko.
Instagram-Alaska Seafood-Challenge: Alexandra Gorsche (Falstaff Profi-Herausgeberin) Siegerin Valentin Krehl, Matthias Lienbacher (Dreikant) und Stefan Rehrl (Dreikant).
Sieger in der »Küche«: Valentin Krehl (3. Platz) Bernhard Mayer (1. Platz) und Hanna Müller (2. Platz)
Instagram-Déjà-Vu-Challenge: Alexandra Gorsche (Falstaff Profi-Herausgeberin), Siegerin Melina Christina Gugusis, Matthias Lienbacher (Dreikant) und Stefan Rehrl (Dreikant).
Die »Bar«-Jury: Michael Horak, Kan Zuo, Gerhard Tsai, Dominik Wolf und Sigrid Schot.
Hygienepreis by Tork: Matthias Lienbacher (Dreikant), Alexandra Gorsche (Falstaff Profi-Herausgeberin), Siegerin Hanna Müller, Sonja van der Linden (Tork) und Stefan Rehrl (Dreikant).
© Katharina Schiffl
© Katharina Schiffl
© Katharina Schiffl
© Katharina Schiffl
© Katharina Schiffl
© Katharina Schiffl
previous arrow
next arrow
 

Der wohl hochwertigste Branchenwettbewerb

Die Gastronomie hat mit Nachwuchsproblemen zu kämpfen. Falstaff Profi ist sich dessen bewusst und hat es sich zum Ziel gemacht, den Branchennachwuchs aktiv zu fördern. Um noch mehr aufzuzeigen, welche große Bedeutung der Branchennachwuchs hat, findet der Nachwuchsförderungswettbewerb über das Jahr verteilt bereits in fünf Kategorien statt: »Bar«, »Gemüseküche«, »Pâtisserie«, »Gastgeber« und »Küche«.

»Mehr denn je nehmen wir aufgrund der Pandemie und Umschulungen einen massiven Fachkräftemangel wahr. Daher ist es mehr denn je notwendig, den Nachwuchs zu motivieren und aufzuzeigen, wie großartig diese Branche ist«, erläutert Falstaff Profi-Herausgeberin und Initiatorin des Falstaff Young Talents Cups, Alexandra Gorsche. Hintergrund ist es, dem Nachwuchs ein hochkarätiges Netzwerk zu bieten und zusätzlich zum Wettbewerb mit außergewöhnlichen Challenges und Workshops mit spannenden Themen zu sensibilisieren.

Die Jury im Überblick

Jury Küche

  • Adi Bittermann (»Genusswirtshaus Bittermann«)
  • Vitus Winkler (»Kräuterreich by Vitus Winkler«)
  • Klemens Schraml (»Rau – Nature based cuisine«)
  • Minh Quang Nguyen (Young Talent Sieger 2021)
  • Toni Mörwald (»Spitzenkoch &Unternehmer«)
  • Jürgen Gschwendtner (»Meissl & Schadn«)
  • Sören Herzig (Restaurant »Herzig«)
  • Michael Gubik (»Heunisch & Erben«)
  • Oliver Lucas (Restaurant »Grace«)
  • Walter Leidenfrost (Restaurant »Fuhrmann«)
  • Lucas Lacina (»Weinbistro Mast«)

Jury Bar

  • Kan Zuo (»The Sign«)
  • Sigrid Schot (»Hammond Bar«)
  • Dominik Wolf (»Viertel 4«)
  • Gerhard Tsai (»Tür 7«)
  • Michael Horak (»Spelunke«)

Die Preise

Die Gewinner konnten sich neben Sachpreisen im Wert von 10.000 Euro unter anderem über eine Reise nach Paris und Training inklusive Bartour mit dem Angostura Global Brand Ambassador Daniyel Jones freuen, weiters eine Reise nach Mosbach, Deutschland, zur Produktion vom Premium-Gin »Inge & der Honigbär« inklusive einem Gin-Workshop mit Eric Kletti.

Zudem erwarteten die jungen Talente noch weitere Sachpreise wie ein Jahresbedarf Angostura Bitters von Bauer Spirits, Gewürzboxen von »StaySpiced!«, Global Kochmesser von Idee-Exclusiv Pfurtscheller, Champagner von Nicolas Feuillatte sowie Gutscheine und Geschenkkörbe von Metro, Tork und Transgourmet. Zu dem tollen Gesamtpaket gehören außerdem für die Sieger ein Sieger-Porträt im Falstaff Profi Magazin, ein Falstaff Profi Jahresabo, die Aufnahme in den Falstaff Profi Club und den YTC-Pokal, designed und produziert von Dreikant.

Covid Konzept

Unter den strengen Auflagen und mit Sicherheitsmaßnahmen wie einer eigenen Teststraße inkl. 3-G-Regelung wurden alle Bereiche zusätzlich von dem Hygienepartner Tork ausgestattet.

Über den Falstaff Young Talents Cup

2015 wurde das erste Mal der Falstaff Young Talents Cup von Heimo Jessenko und Alexandra Gorsche ins Leben gerufen, in den Kategorien »Küche« und »Gastgeber«. 2019 wurde der Falstaff Young Talents Cup zusätzlich in der Kategorie »Pâtisserie« veranstaltet, 2020 folgten die Kategorien »Bar« und »Gemüseküche«.

Immer weniger Jugendliche entscheiden sich für eine Karriere in Hotellerie und Gastronomie. Mit der Eventreihe »Falstaff Young Talents Cup« kürt Falstaff Profi die besten Nachwuchskräfte der Branche. Das Ziel ist es, den Berufsnachwuchs aktiv zu fördern und zu motivieren. 

Lesenswert

Küchenpersonal ist aktuell rar. Ein Netzwerk kann helfen. © mietkoch.net

Küchenpersonal ist aktuell rar. Ein Netzwerk kann helfen.

© mietkoch.net

Fachkräfte

Flexible Personalplanung: Küchenpersonal mieten, wenn man es braucht

Advertorial

Das Netzwerk von mietkoch.net ist eine Möglichkeit, schnell und zuverlässig Engpässe zu überbrücken. Top ausgebildete Fachkräfte unterstützen Gastronom:innen innerhalb kürzester Zeit vor Ort.

Der Döner kam durch Gastarbeiter:innen aus der Türkei in den DACH-Raum.

© Pexels / Mathias Reding

Kulinarik

Zum Vorwurf der kulturellen Aneignung in Gastro-Küchen: Eine Auseinandersetzung

Die Gastronomie erweitert sich seit einiger Zeit um eine sensible Dimension, jene der kulturellen Aneignung. Was man darunter versteht, womit sich Köch:innen konfrontiert sehen und was es zu bedenken gilt, wenn man sich von anderen Kulturen »inspirieren« lässt.

Endlich ist es soweit: Ozonos launcht neue Produkte. © Ozonos

Endlich ist es soweit: Ozonos launcht neue Produkte.

© Ozonos

Küche

Smarte Luftreinigung für die Gastronomie

Advertorial

Was im Sommer angekündigt wurde, ist nun erhältlich. Ozonos launcht den smarten Luftreiniger Ozonos AC-II mit Touch-Display, WLAN-Einbindung und App-Steuerung sowie die innovativen Kochfelder Kalista und Xenia.

Nun können auch Hobbyköch:innen mit Wiberg würzen. © Frutarom Savory Solutions

Nun können auch Hobby-Köch:innen mit Wiberg würzen.

© Frutarom Savory Solutions

Gewürz

Von Profis gedacht, für jede:n gemacht: Wiberg Gewürze für Zuhause

Advertorial

Bisher waren die Wiberg Gewürze nur für Profiköch:innen erhältlich. Mit November 2022 steht das neue »Wow«-Sortiment auch Endverbraucher:innen zur Verfügung und entführt diese damit erstmals in die »World of Wiberg«. Gleich zwölf Gewürzmischungen – von exotischen Currys über würzige Bio Ursalze bis zu rauchigen BBQ-Mischungen – sorgen in bewährter Profi-Qualität nun auch in der heimischen Küche für Genuss.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Den iVario kann man auch auf der »Gast«-Messe kennenlernen.

© Rational

Küche

Rezept-Video: Nur viele Geräte schaffen auch viel weg?

Advertorial

Mit nur einem Gerät ist es möglich, zu kochen, zu braten und zu frittieren: dem iVario von Rational. Wie sieht ein Küchenalltag mit diesem aus?

Der neue Pacojet 4 begeistert u. a. damit, bestimmte Rezepte in nur 90 Sekunden zu pacossieren. © Pacojet International AG

Der neue Pacojet 4 begeistert u. a. damit, bestimmte Rezepte in nur 90 Sekunden zu pacossieren.

© Pacojet International AG

Küche

Mit unvergesslicher Qualität brillieren – der neue Pacojet 4

Advertorial

Zum 30. Jubiläum lanciert Pacojet eine neue Gerätegeneration: Der neue Pacojet 4 begeistert unter anderem damit, bestimmte Rezepte in nur 90 Sekunden zu pacossieren. Während das Gerät besonders leise arbeitet, macht es herausragende Ergebnisse bei maximaler Produktivität sowie leichter Bedienung möglich – und erfüllt damit langersehnte Kundenbedürfnisse.

Meist gelesen

Auch herbstliche Wildgerichte schmecken vegan. © Unilever Food Solutions & Eskimo

Auch herbstliche Wildgerichte schmecken vegan.

© Unilever Food Solutions & Eskimo

Vegan

Pflanzliche Küche, die nicht über den Kopf wächst

Advertorial

Am Thema pflanzenbasierte Ernährung führt heute kein Weg mehr vorbei. Unilever Food Solution & Eskimo zeigt mit Plantmade, wie es geht.

Winterhalter lädt auf der GAST zum Entdecken neuer Spülwelten ein. © Winterhalter Gastronom GmbH

Winterhalter lädt auf der GAST zum Entdecken neuer Spülwelten ein.

© Winterhalter Gastronom GmbH

Küche

Winterhalter präsentiert auf der GAST 2022 seine Spülwelten

Am neu konzipierten Messestand von Winterhalter wird es 2022 ums Gläserspülen – der Königsdisziplin des gewerblichen Spülens –, um das neue Hybridmodell, die Haubenspülmaschine PT Utensil, das Spülen von Geschirr und Gerätschaften sowie um professionelle Systeme für hygienesicheres Spülen von Mehrweggeschirr gehen.

Die Denim-Style Kochjacken von Greiff sind besonders praktisch – und enthalten Fairtrade-zertifizierte Baumwolle. © Greiff

Die Denim-Style Kochjacken von Greiff sind besonders praktisch – und enthalten Fairtrade-zertifizierte Baumwolle.

© Greiff

Kleidung

Greiff: Faire Kochjacken für jeden Geschmack

Advertorial

Nachhaltige Berufsbekleidung, die höchsten Ansprüchen standhält, finden Gastronom:innen bei Greiff. Und das in verschiedenen, stylischen Modellen.

Ecolab hilft bei der Gewährleistung der Lebensmittelsicherheit. © Ecolab

Ecolab hilft bei der Gewährleistung der Lebensmittelsicherheit.

© Ecolab

Lebensmittel

Sehnsucht nach Hygiene-Kultur: In Krisenzeiten ist sie besonders stark

Advertorial

Die Bedeutung und der weltweite Vorstoß zur Einführung einer Kultur der Lebensmittelsicherheit. Und warum sichere Lebensmittel im Mittelpunkt der Unternehmenskultur von Ecolab stehen.

Fermentieren geht einfach und hat viele Vorteile. © FRUTAROM Savory Solutions/ Adobe Stock

Fermentieren geht einfach und hat viele Vorteile.

© Frutarom Savory Solutions / Matthias Münz

Fermentieren

Gut eingelegt ist halb gewonnen: Herbst ist die perfekte Zeit zum Fermentieren

Advertorial

Den Duft und Geschmack der sommerlichen Ernte muss man so lange wie möglich erhalten. Wer sich an vollreifem Gemüse auch in den kalten Monaten erfreuen will, baut schon jetzt vor – mit Fermentieren.

Becher perfekt gespült: Hersteller punkten mit passgenauen Spülkorb-Einsätzen für jede Art von Geschirr. © Jigal Fichtner

Becher perfekt gespült: Hersteller punkten mit passgenauen Spülkorb-Einsätzen für jede Art von Geschirr.

© Jigal Fichtner

Digitalisierung

App-solut saubere Spültechnik

Die Digitalisierung macht auch vor schmutzigem Geschirr nicht halt. Moderne Spülmaschinentechnik ist längst Teil der vernetzten Welt. Parallel steht am Weg zu sauberen Tellern, Töpfen, Gabeln und Gläsern Energiesparen hoch im Kurs.

Der Newsletter für echte Profis

Be inside and take your chance! Regelmäßige Karriere-Updates aus Gastronomie und Hotellerie, kostenlos in Ihr Postfach!