Stefan Eder und Eveline Wild © Philipp Wagner

Stefan Eder und Eveline Wild

© Philipp Wagner

Sponge, Espuma & Infusion: Rezepte von Eveline Wild und Stefan Eder

Ihr kreatives Potenzial bis ins letzte Detail auszunützen, beflügelt das Powercouple Eveline Wild und Stefan Eder in ihrer täglichen Arbeit. Bluttommerl und Käsedesserts zeigen, dass sich der Sprung ins Unbekannte auszahlt.

von Alexandra Gorsche
21. Juli 2022

Eveline Wild und Stefan Eder führen zusammen den »Wilden Eder« in St. Kathrein am Offenegg, ein Familienunternehmen und stilvolles Refugium für Gäste, die sich einfach wohlfühlen wollen. Beständigkeit zur Tradition, Offenheit zur Moderne, Verbundenheit zur Natur, Gier nach Perfektion und die Liebe zur Familie verbinden die Konditorenweltmeisterin und den Drei-Hauben-Koch.

Vom 3D-Drucker bis hin zu selbstgebauten Outoor-Möbeln setzen die beiden immer wieder mit neuen Innovationen und Ideen ein Zeichen. Neuester Coup ist das Fine Dining Restaurant »Zeitraum«, in dem Grenzen von Raum und Zeit neu definiert werden. Spätestens bei den schwebenden Desserts und dem Geschmack des Urknalls weiß man, dass Zeit neu definiert wurde. So auch bei der Abrechnung: Die Zeche wird nicht nach Menü, sondern nach Zeit berechnet.

Wilds & Eders Rezepte

Erschienen in

Falstaff Profi Magazin

Nr. 02/2022

Zum Magazin

Lesenswert

Die Rüben werden mit dem Oona Caviar »N° 103-traditionnel« verfeinert. © Philipp Wagner

Die Rüben werden mit dem Oona Caviar »N° 103-traditionnel« verfeinert.

© Philipp Wagner

Rezept

Black Beauty: Kaviar-Rezepte von Harald Irka

Kulinarischer Luxus, der oftmals besondere Anlässe adelt. Ein einzigartiges Zusammenspiel von Konsistenz und Geschmack. »Oona«, abgeleitet aus dem Keltischen, steht für das Einzige, das Wahre und lässt das Außergewöhnliche jedes Kaviarkorns erahnen. Kaviar-Kreationen von Harald Irka, die begeistern.

Der Koch Siegfried Kröpfl bereitete den veganen Lachs bereits für Revo Foods zu. © Revo Foods

Der Koch Siegfried Kröpfl bereitete den veganen Lachs bereits für Revo Foods zu.

© Revo Foods

Vegan

Wien statt Meer: Als das vegane Whole-cut-Lachsfilet aus dem 3D-Drucker kam

Das Food-Tech Startup »Revo Foods« aus Wien präsentierte erstmals ein veganes Lachsfilet in einem Stück, das mittels 3D-Druck-Technologie hergestellt wurde.

Meist gelesen

No items found

Der Newsletter für echte Profis

Be inside and take your chance! Regelmäßige Karriere-Updates aus Gastronomie und Hotellerie, kostenlos in Ihr Postfach!