Zusammen mit Starkoch Roland Trettl zeigt die Ozonos GmbH was die Produkte alles können.

Zusammen mit Roland Trettl zeigt Ozonos, was die Produkte alles können.

© Ozonos

Ozonos: Der smarte Weg zu sauberer Luft

Mobil, innovativ und so vielseitig. Die Salzburger Ozonos GmbH sorgt seit ihrer Gründung für Aufsehen.

Advertorial


06. Februar 2022

Die ursprüngliche Idee, eine Alternative zur klobigen und lauten Dunstabzugshaube, entwickelte sich fast selbstständig zu so viel mehr. In nahezu allen Bereichen ist der mobile Aircleaner einsetzbar. Sei es in Hotelzimmern, im Restaurant, in Umkleiden oder Spa-Bereichen. Mit innovativer Technologie, flexibel in der Anwendung und im attraktiven Design sorgt Ozonos für frische, gesunde, geruchsfreie und saubere Luft. Die perfekte Ergänzung für jeden Gastronom oder Hotelbetreiber.

Weitere Neuheiten

Mit dem neuen AC-II ist dem Salzburger Unternehmen der nächste Streich gelungen. Noch innovativer, noch smarter! Ausgestattet mit einem modernen Touchdisplay sieht der neue Ozonos AC-II nicht nur klasse aus, es verstecken sich auch ganz viele Neuheiten unter der Schale. Dank dem neuen WLAN-Modul lässt sich der Ozonos problemlos mit einem Netzwerk verbinden. Somit kann man, ganz egal von wo, bequem über die App den Ozonos starten.

Zusätzliche Features wie ein integrierter Kalender macht die Steuerung des Ozonos AC-II kinderleicht. Sei es in der Küche oder im Wohnzimmer, das bleibt einem überlassen. Doch damit nicht genug. Auch in Sachen Beleuchtung kommen einige Neuheiten hinzu. Neben dem neuen teilbaren Fuß der Stehleuchte »Hailey«, gibt es nun auch einen bronzefarbenen Fuß und gleich vier neue Schirme.

Neuheiten für die Profi-Küche.
Neuheiten für die Profi-Küche.
© Ozonos

Licht & Luftreinigung

Keinen Platz, aber man will dennoch den Ozonos in Räumlichkeiten platzieren? Auch hier punktet das Unternehmen mit einer Lösung. Neben der bestehenden Deckenleuchte »Stella«, stellte die Ozonos GmbH bei der »area30« auch eine neue Pendelleuchtevor. Ebenfalls wie gehabt mit beiden Funktionalitäten, Licht und Luftreinigung in einem. Bei den vergangenen Messen in Löhne, Frankfurt und Salzburg hat das junge Unternehmen viele Besucher mit ihren innovativen und stylischen neuen Produkten faszinieren können.

ozonos.com

Lesenswert

Alexander Stockl ist Kochlehrer an der Tourismusschule Klessheim und verantwortet gemeinsam mit Elfriede Bichler den Zertifikatslehrgang. © VKO / B.Neuner

Alexander Stockl ist Kochlehrer an der Tourismusschule Klessheim und verantwortet mit Elfriede Bichler den Zertifikatslehrgang.

© VKO / B.Neuner

Aus- und Weiterbildung

Das Zusatzzertifikat Junior Master Chef bringt Schüler auf die Überholspur

Wer aus der Masse herausstechen will, der muss sich weiterbilden. Das gilt nicht nur für Menschen im Berufsleben, auch Schüler können wertvolle Erfahrung durch Zusatzzertifikate sammeln. So beispielsweise an der Tourismusschule Klessheim mit dem Junior Master Chef.

Vorreiter – In der veganen Suite des »Hilton Bankside« (London): Leder aus Ananasfasern. © Hilton Bankside

Vorreiter: In der veganen Suite des »Hilton Bankside« (London) nutzt man Leder aus Ananasfasern.

© Hilton Bankside

Hotelaustattung

Vegane Nächte: So geht tierfreies Interior Design

Und es geht weiter! Gerichte ohne tierische Zutaten sind mittlerweile Standard. Aus dem englischsprachigen Raum kommt jetzt aber eine Zuspitzung des Themas: die des veganen Interior Designs. Große Hotelbrands sind schon auf den Geschmack gekommen.

Voglauer stattete Das Gerlos aus. © Daniel Zangerl

Voglauer stattete unter anderem das Hotel »Das Gerlos« im Zillertal aus.

© Daniel Zangerl

ReThink

Hochwertiges Interior Design trifft bei Voglauer auf nachhaltiges Handeln

Die Nachhaltigkeitsmaßnahmen bei Voglauer sind vielfältig und betreffen unter anderem Herkunft der Rohstoffe sowie Herstellung der Möbel und Innenausbauten.

Bereits bevor Symptome auftreten, können Maßnahmen getroffen werden, um ein Burnout zu vermeiden.

Bereits bevor Symptome auftreten, können Maßnahmen getroffen werden, um ein Burnout zu vermeiden.

© Pexels

Fachkräfte

Frühzeitig erkennen & handeln: Burnout-Prävention in der Gastronomie

Frühe Warnsignale erkennen und präventiv handeln können ein Burnout verhindern – hier sind auch die Führungskräfte in Unternehmen gefragt. Die ÖVS gibt mit der Kampagne »Viertel vor Burnout« Auskunft.

Die Gastronomie ist zwar offen, aber wie vor der Krise ist es meist nicht.

Die Gastronomie ist zwar offen, aber wie vor der Krise ist es meist nicht.

© Shutterstock

Corona-Virus

Langzeitfolgen: Droht dem Gastgewerbe ein wirtschaftliches Long Covid?

Trotz anberaumter Lockerungen greift die Verunsicherung in der Bevölkerung und unter den Gastronomen um sich. Wie geht es weiter mit dem Gastgewerbe? Und was wünscht man sich?

Nicole Ruckser, Vorstandsmitglied der Österreichischen Vereinigung für Supervision und Coaching

Nicole Ruckser, Vorstandsmitglied der ÖVS

© Andrea Peller

Management

Noch im Home Office? So funktioniert Führen auf Distanz

Mit der Omikron-Welle arbeiten wieder mehr Menschen im Home Office, andere waren seit Beginn der Pandemie nicht mehr im Büro. Wie man den Draht zum Team nicht verliert, weiß Nicole Ruckser.

Meist gelesen

Mitarbeiter fehlen jetzt schon im Gastgewerbe.

Mitarbeiter fehlen jetzt schon im Gastgewerbe.

© Shutterstock

Fachkräfte

Gastgewerbe: Fast jeder vierte Mitarbeiter denkt an Kündigung

Der aktuelle Global Staffing Report von Medallia Zingle prophezeit dem Gastgewerbe eine Kündigungswelle bis Ende des Jahres. Mehr als die Hälfte der Fachkräfte beklagen zudem weniger Motivation.

Madreiter ist Eigentümer des »Puradies«.

Madreiter ist Eigentümer des »Puradies«

© Johannes Kernmayer / Peter Kuehnl

Salzburg

Madreiter sieht »Aufschwung kleiner, feiner Hotels und Resorts«

Der Eigentümer des »Puradies« in Leogang im Gespräch über Mitarbeiter, Lockdowns und die Zukunft der Hotellerie.

Das »Henn na« Hotel in Japan setzte auf Roboter bei Check-in und Gästeservice. Inzwischen wurden die meisten Roboter aber wieder »entlassen«.

Das »Henn na« Hotel setzte auf Roboter bei Check-in & Gästeservice.

© Henn na Hotel Maihama

Corona-Virus

Kontaktlos und doch nah am Gast

Automatisierter Check-in, digitalisierte Speisekarte und Serviceleistungen ohne direkten Gästekontakt: Die Pandemie hat in der Hotellerie und Gastronomie einen Digitalisierungs-Boom ausgelöst, der die Branche nachhaltig verändern wird.

Wie im Freien? So geht »gute Luft«.

Wie im Freien? So geht »gute Luft«.

© Patrick Robert Doyle / Unsplash

Corona-Virus

Dicke Luft? Profi-Tipps für gute Luft-Hygiene

Nicht erst seit Corona weiß man, dass das Infektions- und Erkrankungsrisiko durch luftgetragene Erreger von der Qualität der Raumluft abhängt. Wie also sorgt man für eine gute Luft-Hygiene? Ein Interview mit Remus Marasoiu.

Aufstehen leichter gemacht: Das versprechen die »sankt« Bettenmacher.

Aufstehen leichter gemacht: Das versprechen die »sankt« Bettenmacher.

© sankt Betten

Hotelaustattung

Schlaf unser: Das muss ein Hotelbett können

Wenn Hoteliers keine passenden Betten für ihre Häuser finden, designen sie diese eben selbst – zumindest wenn sie gleichzeitig auch die Kreativen hinter St. Corona Interiors sind. Eine spannende Doppelfunktion, die es so nur selten gibt.

Minimalistisch: Keuco ist eine der ersten Adressen wenn es um barrierefreie Bäder geht.

Keuco: Eine der ersten Adressen wenn es um barrierefreie Bäder geht.

© Keuco

Hotelaustattung

Hotellerie: Schluss mit Ausreden!

Es ist Zeit, Klartext über Barrierefreiheit zu reden, auch wenn es ein bisschen ungemütlich ist.

Der Newsletter für echte Profis

Be inside and take your chance! Regelmäßige Karriere-Updates aus Gastronomie und Hotellerie, kostenlos in Ihr Postfach!