Cyril Bettschen, Viktoria Fahringer und Tom M. Bertold machten 2019 beim »Next Chef Award« mit.
© Internorga

Cyril Bettschen, Viktoria Fahringer und Tom M. Bertold machten 2019 beim »Next Chef Award« mit.

© Internorga

»Next Chef 2023« und zukunftsträchtige Unternehmen werden wieder gesucht

Bewerbungen für den »Next Chef Award« und den »Internorga Zukunftspreis« sind ab sofort möglich. Der Wettbewerb bzw. die Vergabe findet im Rahmen der internationalen Leitmesse für Hotellerie, Gastronomie, Bäckereien und Konditoreien von 10. bis 14. März 2023 in Hamburg statt.

von redaktion
14. November 2022

Jonas Straube, Maximilian Schultz, Marianus von Hörsten und Kevin Gedike – so heißen die Sieger seit 2016, denen der »Next Chef Award« bereits zum Karriereschub verholfen hat. Nun heißt es wieder: »An die Töpfe, fertig los«, denn nach drei Jahren Pause suchen TV- und Starkoch Johann Lafer und die »Internorga« wieder den oder die »Next Chef«. An drei Tagen wird in den Hamburger Messehallen um den begehrten Award gekocht. Auch 2023 lockt der Wettbewerb, neben dem Titel natürlich, mit einem eigenem Kochbuch, das im Gräfe und Unzer Verlag erscheinen wird.

Bewerben können sich Nachwuchs-Kochtalente aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sie dürfen nicht älter als 26 Jahre sein und müssen über eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügen. Unter allen bis zum 31. Dezember 2022 eingereichten Bewerbungen wählt eine mit Branchen-Größen besetzte Jury 18 Kandidat:innen aus. Vom 11. bis 13. März 2023 treten dann jeweils sechs von ihnen gegeneinander auf der »Internorga« an. Die Aufgabe: Vor Livepublikum und Fachjury in 60 Minuten ein Hauptgericht aus vier identischen Zutaten kochen. Wer es anschließend ins Finale schafft, hat die Herausforderung, ein Gericht von Johann Lafer zu kochen – ohne Rezept.

Innovative digitale Anwendungen sind beim »Zukunftspreis« gefragt.© Internorga
Innovative digitale Anwendungen sind beim »Zukunftspreis« gefragt.
© Internorga

Trendsetter im Außer-Haus-Markt

Innovativ, zukunftsgerichtet, nachhaltig – mehr denn je sind diese Kriterien in einer Brache gefragt, die vor so vielen Herausforderungen steht, wie kaum eine andere. Unternehmen, die diese Maßstäbe nicht nur verfolgen sondern auch erfolgreich umsetzen, haben die Chance auf den »Internorga Zukunftspreis«, der am 10. März 2023 bereits zum 12. Mal verliehen wird. Bewerbungen sind ab sofort möglich und werden bis zum 15. Januar 2023 angenommen.

Die Sieger des »Zukunftspreises« 2022 waren:

  • Kategorie »Nahrungsmittel & Getränke«: Oceanfruit Meeressalate der Wunderfish GmbH
  • Kategorie »Technik & Ausstattung«: Too Good to Go App der Too Good to Go GmbH
  • Kategorie »Gastronomie & Hotellerie«: »studierendenWerk« Berlin, Gastronomiekonzept »greenes2 – mindful campus food« des Studierendenwerks Mannheim und das Studierendenwerk Osnabrück

Vergeben wird der Preis auch 2023 eben in diesen drei Kategorien: »Gastronomie & Hotellerie«, »Nahrungsmittel & Getränke« sowie »Technik & Ausstattung«. Für die erste Rubrik können sich Unternehmen selbst bewerben oder dafür nominiert werden. Bewerbungen für die zwei weiteren Kategorien sind ausschließlich für Ausstellende der »Internorga«-2023 möglich. Über die Sieger:innen entscheidet eine unabhängige Fachjury, die sich aus anerkannten Expert:innen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft zusammensetzt.

Lesenswert

Dominik Wolf von der Grazer »Viertel 4«-Bar. © Adrian Almasan

Dominik Wolf von der Grazer »Viertel 4«-Bar.

© Adrian Almasan

Wettbewerb

Dominik Wolf gewinnt mit »Bananarama« Diplomático-Competition

Beim internationalen Wettbewerb »Artisans of Taste« in Wien waren neben dem Basis-Produkt ausschließlich selbst gemachte Zutaten zulässig – und der Grazer Top-Barkeeper Dominik Wolf aus der »Viertel 4«-Bar setzte sich mit seinem Rum-Cocktail »Bananarama« gegen die gesamte Konkurrenz durch.

Der Eurogast Österreich Messestand auf der »Gast«, Salzburg @ Eurogast Österreich

Der moderne Eurogast Österreich Messestand auf der »Gast« in Salzburg.

© Eurogast Österreich

Messe

Neuer Messeauftritt in Salzburg: Eurogast überzeugte mit Qualität und zieht positive Bilanz

Advertorial

Fünf erlebnisreiche Messetage, wertvolle Kundengespräche über die neuen Standorte sowie der Marken-Relaunch prägten den Messeauftritt des Gastronomiegroßhändlers Eurogast.

Die Gewinnerin Francesca Prasetya (2. v. l.) mit Thies Bruhn, Kathrin Glatzel und Ingo C. Peters © Selektion Deutscher Luxushotels

Die Gewinnerin Francesca Prasetya (2. v. l.) mit Thies Bruhn, Kathrin Glatzel und Ingo C. Peters

© Selektion Deutscher Luxushotels

Wettbewerb

Die Sieger des »Azubi-Contests« 2022 der Selektion Deutscher Luxushotels stehen fest

Auch in diesem Jahr haben die Nachwuchskräfte der Selektion Deutscher Luxushotels beim »Azubi-Contest« ihr Know-How und Fachwissen in der Hotellerie unter Beweis stellen können. Sieben ausgewählte Nachwuchskräfte des Verbunds matchten sich um die Auszeichnung.

Schüler:innen, Studierende und Tourismusunternehmen trafen beim Recruiting Day aufeinander. © TS Bad Gleichenberg

Schüler:innen, Studierende und Tourismusunternehmen trafen beim Recruiting Day aufeinander.

© TS Bad Gleichenberg

Messe

Kräftiges Werben um die Fachkräfte von morgen auf dem Recruiting Day

Bereits im Vorhinein war ein großes Werben um die zukünftigen Tourismusexpert:innen angekündigt. Und genau so ging der Tag auf der Tourismus Job- und Karrieremesse an den Tourismusschulen Bad Gleichenberg über die Bühne: Mit vielen Informationen rund um künftige Arbeitgeber:innen und interessanten Gesprächen.

Besucher:innen auf dem zur »Vegan Planet« in Wien. © Mia Mayer

Besucher:innen auf dem Weg zur »Vegan Planet« in Wien.

© Mia Mayer

Event

Die Messe »Vegan Planet« gastiert Mitte November 2022 in Wien

Die »Vegan Planet« macht am 19. und 20. November 2022 im MAK Wien Lust auf den veganen Lifestyle. Besucher:innen erwartet neben rein pflanzlichem Streetfood ein buntes Programm an Vorträgen von bekannten Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Sport, Showcooking sowie nachhaltige Produktneuheiten aus den Bereichen Food, Fashion und Kosmetik.

Die ersten drei Plätze: Kristina Kronsteiner (3.), Helena Lamster (2.) und Christoph Bleier (1.) © Christine Miess

Die ersten drei Plätze: Helena Lamster (2.), Kristina Kronsteiner (3.) und Christoph Bleier (1.)

© Christine Miess

Wettbewerb

Der beste Nachwuchs-Sommelier Ost-Österreichs heißt Christoph Bleier

Durch den Wettbewerb »Bester Nachwuchs Sommelier Ost-Österreich« ermittelte die Sommelier Union Austria die zukunftsträchtigsten jungen Sommelières und Sommeliers des Landes. Als Sieger tat sich 2022 Christoph Bleier hervor.

Meist gelesen

Mit konsequenter Qualitätsarbeit schafften es die Öl-Produzent:innen auf das Siegerpodest. © LK / Kristoferitsch

Mit konsequenter Qualitätsarbeit schafften es die Öl-Produzent:innen auf das Siegerpodest.

© LK / Kristoferitsch

Öl

Championat 2022/23: Die besten Kürbiskernöle des Landes stehen fest

Platz 1 der Champions-League der besten Kernöle sicherten sich Sandra und Martin Pronnegg aus Saggau, bei der Kür zur »Ölmühle des Jahres« hatte die Ölmühle Lorenz aus St. Martin/Sulmtal die Nase vorn. Stargast Max Stiegl führte beim Bewerb mit weiteren hiesigen Top-Köchen die Jury an.

Wiberg findet man auf »Gast«-Messe in der Halle 10, Stand 0414. © Frutarom Savory Solutions

Wiberg findet man auf der »Gast«-Messe in der Halle 10, Stand 0414.

© Frutarom Savory Solutions

Messe

Die »Gast« 2022 – Ein Fest der Gastronomie mit Wiberg

Advertorial

Wiberg freut sich auf die »Alles für den Gast«-Messe von 5. bis 9. November 2022 in Salzburg. In Halle 10, Stand 0414 können trendige Neuprodukte erlebt werden.

Durch die Plattform können Schüler:innen künftige Arbeitgebende kennenlernen. © TS Bad Gleichenberg

Durch die Plattform können Schüler:innen künftige Arbeitgebende kennenlernen.

© TS Bad Gleichenberg

Aus- und Weiterbildung

Recruiting Day: Das große Werben um die zukünftigen Tourismusexpert:innen

Advertorial

Die Tourismusjob- und Karrieremesse an den Tourismusschulen Bad Gleichenberg geht am Donnerstag, den 20. Oktober 2022, in die nächste Runde. Top-Betriebe präsentieren dort Tourismusschüler:innen und Studierenden ihr Angebot.

Die Jury aus anerkannten heimischen und internationalen Fachleuten. © Wolfgang Renner

Die Jury aus anerkannten heimischen und internationalen Fachleuten.

© Wolfgang Renner

PIWI-Weine

Steiermark legt beim österreichischen PIWI-Weinwettbewerb »Neue / innovative Rebsorten« vor

Mit 91 Einreichungen und sechs ersten Plätzen zeigt die Steiermark ihre Stärke beim Wettbewerb auf. Doch auch aus allen anderen österreichischen Bundesländern – vom Bodensee bis zum Neusiedlersee – waren Weine beim Weinbewerb vertreten und holten Top-Platzierungen.

Der Staatsmeister Mario Hofferer. © Vitera Productions

Hofferer ist 2022 der Beste im Barkeeping bei der Staatsmeisterschaft

© Vitera Productions

Bar

Mario Hofferer wird mit »Make it magic« zum sechsten Mal Staatsmeister

Zehn Barkeeper aus ganz Österreich stellten sich dem Wettbewerb, bei dem der 37-jährige Klagenfurter, Mario Hofferer, mit seinem Longdrink »Make it magic« als Sieger hervorging.

Maximilian Horak, Platz 3 in der Kategorie »Gemüseküche« © Cornelia Leitgeb

Maximilian Horak, Platz 3 in der Kategorie »Gemüseküche«

© Cornelia Leitgeb

Young Talents Cup

Jung, kreativ und hochmotiviert: Falstaff Young Talents Cup 2022

Die Erhöhung der Preise ist allerdings nur eine Seite der Medaille. Es gehe zusätzlich um genaues Umsatz- und Kostenmanagement, sagt Tourismusberater Thomas Reisenzahn.

Der Newsletter für echte Profis

Be inside and take your chance! Regelmäßige Karriere-Updates aus Gastronomie und Hotellerie, kostenlos in Ihr Postfach!