Der Staatsmeister Mario Hofferer. © Vitera Productions

Hofferer ist 2022 der Beste im Barkeeping bei der Staatsmeisterschaft

© Vitera Productions

Mario Hofferer wird mit »Make it magic« zum sechsten Mal Staatsmeister

Zehn Barkeeper aus ganz Österreich stellten sich dem Wettbewerb, bei dem der 37-jährige Klagenfurter, Mario Hofferer, mit seinem Longdrink »Make it magic« als Sieger hervorging.

von redaktion
28. Juli 2022

Die Rick Spirit World im vierten Wiener Gemeindebezirk wurde für einen Tag lang zum Epizentrum der Barkultur: Bei der 65. Staatsmeisterschaft der Österreichischen Barkeeper Union mixte die Crème de la Crème der österreichischen Barkeeper-Szene ihre Kreationen vor einer hochkarätigen Jury und unter der Anwesenheit des amtierenden Showbarkeeping-Worldchampions Stefan Haneder (»Acanto-Bar«), der erst Anfang Juli 2022 in Karlsbad in Tschechien den Worldchampion-Titel im Showbarkeeping nach Hause holte. 

V. l.: Patrick Martinelli (Master Destiller und CEO Rick Spirit), Dominik Wolf (3. Platz), Sebastian Lachinger (2.Platz), Mario Hofferer (Gewinner Staatsmeisterschaft) und Alexander Radlowskyj (ÖBU Präsident) © Vitera Productions
V. l.: Patrick Martinelli (Master Destiller und CEO Rick Spirit), Dominik Wolf (3. Platz), Sebastian Lachinger (2.Platz), Mario Hofferer (Gewinner Staatsmeisterschaft) und Alexander Radlowskyj (ÖBU Präsident)
© Vitera Productions

Möglichkeit auf den 3. Worldchampion-Titel

Die zehn Titelanwärter mussten dabei in der Kategorie »Longdrink – alkoholisch« einen klassischen Drink neu kreieren. Schlussendlich konnte der 37-jährige Mario Hofferer aus Krumpendorf am Wörthersee mit seinem Drink »Make it magic«, zubereitet mit dem Rick Mediterranean Dry Gin, den Bewerb bereits zum sechsten Mal für sich entscheiden. Besonders machten seinen Longdrink die regionalen Zutaten und die frisch-sommerlich grüne Farbe. Der Klagenfurter qualifiziert sich damit für die Barkeeping-Weltmeisterschaft in Varadero in Cuba und hat die Möglichkeit, den dritten Worldchampion-Titel zu holen.

Lesenswert

Dominik Wolf von der Grazer »Viertel 4«-Bar. © Adrian Almasan

Dominik Wolf von der Grazer »Viertel 4«-Bar.

© Adrian Almasan

Wettbewerb

Dominik Wolf gewinnt mit »Bananarama« Diplomático-Competition

Beim internationalen Wettbewerb »Artisans of Taste« in Wien waren neben dem Basis-Produkt ausschließlich selbst gemachte Zutaten zulässig – und der Grazer Top-Barkeeper Dominik Wolf aus der »Viertel 4«-Bar setzte sich mit seinem Rum-Cocktail »Bananarama« gegen die gesamte Konkurrenz durch.

Die Gewinnerin Francesca Prasetya (2. v. l.) mit Thies Bruhn, Kathrin Glatzel und Ingo C. Peters © Selektion Deutscher Luxushotels

Die Gewinnerin Francesca Prasetya (2. v. l.) mit Thies Bruhn, Kathrin Glatzel und Ingo C. Peters

© Selektion Deutscher Luxushotels

Wettbewerb

Die Sieger des »Azubi-Contests« 2022 der Selektion Deutscher Luxushotels stehen fest

Auch in diesem Jahr haben die Nachwuchskräfte der Selektion Deutscher Luxushotels beim »Azubi-Contest« ihr Know-How und Fachwissen in der Hotellerie unter Beweis stellen können. Sieben ausgewählte Nachwuchskräfte des Verbunds matchten sich um die Auszeichnung.

Cyril Bettschen, Viktoria Fahringer und Tom M. Bertold machten 2019 beim »Next Chef Award« mit.

© Internorga

Wettbewerb

»Next Chef 2023« und zukunftsträchtige Unternehmen werden wieder gesucht

Bewerbungen für den »Next Chef Award« und den »Internorga Zukunftspreis« sind ab sofort möglich. Der Wettbewerb bzw. die Vergabe findet im Rahmen der internationalen Leitmesse für Hotellerie, Gastronomie, Bäckereien und Konditoreien von 10. bis 14. März 2023 in Hamburg statt.

Die ersten drei Plätze: Kristina Kronsteiner (3.), Helena Lamster (2.) und Christoph Bleier (1.) © Christine Miess

Die ersten drei Plätze: Helena Lamster (2.), Kristina Kronsteiner (3.) und Christoph Bleier (1.)

© Christine Miess

Wettbewerb

Der beste Nachwuchs-Sommelier Ost-Österreichs heißt Christoph Bleier

Durch den Wettbewerb »Bester Nachwuchs Sommelier Ost-Österreich« ermittelte die Sommelier Union Austria die zukunftsträchtigsten jungen Sommelières und Sommeliers des Landes. Als Sieger tat sich 2022 Christoph Bleier hervor.

Mit konsequenter Qualitätsarbeit schafften es die Öl-Produzent:innen auf das Siegerpodest. © LK / Kristoferitsch

Mit konsequenter Qualitätsarbeit schafften es die Öl-Produzent:innen auf das Siegerpodest.

© LK / Kristoferitsch

Öl

Championat 2022/23: Die besten Kürbiskernöle des Landes stehen fest

Platz 1 der Champions-League der besten Kernöle sicherten sich Sandra und Martin Pronnegg aus Saggau, bei der Kür zur »Ölmühle des Jahres« hatte die Ölmühle Lorenz aus St. Martin/Sulmtal die Nase vorn. Stargast Max Stiegl führte beim Bewerb mit weiteren hiesigen Top-Köchen die Jury an.

Aylin Ölcer ist Siegerin der German Barista Championship 2020. © YellowBird Coffee

Aylin Ölcer ist Siegerin der German Barista Championship 2020.

© YellowBird Coffee

Kaffee

Kaffeezubereitung: How to perfect coffee

Als krönender Abschluss nach einem Gourmet-Dinner, als Muntermacher zwischendurch oder als Cocktail an einem beschwingten Abend – egal zu welcher Tages- oder Nachtzeit – Kaffee ist und bleibt ein Burner.

Meist gelesen

Wer schafft es auf Platz 1 der beliebtesten Cocktails? © Shutterstock

Wer schafft es auf Platz 1 der beliebtesten Cocktails?

© Shutterstock

Bar

Mojito, Margarita oder doch Gin Tonic?

Das Nachtleben ist zurück und damit auch die Lust auf hochprozentige Getränke. Welche Cocktails dürfen auf keiner Barkarte fehlen? Wir verraten Ihnen die beliebtesten Cocktails aus 45 Ländern.

Die Jury aus anerkannten heimischen und internationalen Fachleuten. © Wolfgang Renner

Die Jury aus anerkannten heimischen und internationalen Fachleuten.

© Wolfgang Renner

PIWI-Weine

Steiermark legt beim österreichischen PIWI-Weinwettbewerb »Neue / innovative Rebsorten« vor

Mit 91 Einreichungen und sechs ersten Plätzen zeigt die Steiermark ihre Stärke beim Wettbewerb auf. Doch auch aus allen anderen österreichischen Bundesländern – vom Bodensee bis zum Neusiedlersee – waren Weine beim Weinbewerb vertreten und holten Top-Platzierungen.

Maximilian Horak, Platz 3 in der Kategorie »Gemüseküche« © Cornelia Leitgeb

Maximilian Horak, Platz 3 in der Kategorie »Gemüseküche«

© Cornelia Leitgeb

Young Talents Cup

Jung, kreativ und hochmotiviert: Falstaff Young Talents Cup 2022

Die Erhöhung der Preise ist allerdings nur eine Seite der Medaille. Es gehe zusätzlich um genaues Umsatz- und Kostenmanagement, sagt Tourismusberater Thomas Reisenzahn.

Melina Christina Gugusis, 1. Platz Kategorie »Bar«

Melina Christina Gugusis, 1. Platz Kategorie »Bar«

© Katharina Schiffl

Young Talents Cup

Starke Frauenquote: Erstmals siegt eine Frau beim Falstaff YTC in der »Bar«

Mit 44 Prozent zeigte sich der weibliche Nachwuchs 2022 stärker denn je und katapultierte Melina Christina Gugusis von der »Freindal Wirtschaft« auf den ersten Platz, Kategorie »Bar«. In der Kategorie »Küche« siegte Bernhard Mayer vom Modul Wien.

Der Newsletter für echte Profis

Be inside and take your chance! Regelmäßige Karriere-Updates aus Gastronomie und Hotellerie, kostenlos in Ihr Postfach!