Maximilian Horak, Platz 3 in der Kategorie »Gemüseküche« © Cornelia Leitgeb

Maximilian Horak, Platz 3 in der Kategorie »Gemüseküche«

© Cornelia Leitgeb

Jung, kreativ und hochmotiviert: Falstaff Young Talents Cup 2022

Die Erhöhung der Preise ist allerdings nur eine Seite der Medaille. Es gehe zusätzlich um genaues Umsatz- und Kostenmanagement, sagt Tourismusberater Thomas Reisenzahn.

von redaktion
21. Juni 2022

Falstaff Profi kürte in Graz die Nachwuchskräfte in den Kategorien »Gemüseküche«, »Gastgeber« und »Pâtisserie«. In der prominenten Jury waren unter anderem Stefan Eder und Eveline Wild, Hans Peter Fink, Siegfried Kröpfl, Alex Knoll, Stefan Krispel, Thomas Naderer, Dominic Fitz und Alexander Kühn. Der Wettbewerb zeigte, dass großartiger Branchennachwuchs auf Hotellerie und Gastronomie wartet.

Die Gewinner

Der Titel »Falstaff Young Talent 2022« im Bereich »Pâtisserie« ging an Sophie Mussotter aus dem »Goldberg Restaurant und Winelounge« in Fellbach (D), in der Kategorie »Gemüseküche« sicherte sich Filip Nuić aus der HLF Krems den Titel und in der Kategorie »Gastgeber« konnte Johanna Feuerstein aus der KTS Villach für sich Young Talents Cup für sich entscheiden. Projektmanagerin der Genusshauptstadt Graz, Waltraud Hutter, über den erlebten Nachwuchs: »Eine Teilnehmerin hat mir gesagt, dass sie das, was sie macht, ihr ganzes Leben lang machen will. Und wenn man dort schon so früh angekommen ist, dann hat man quasi schon gewonnen.«

Die Finalisten im Überblick

Kategorie »Pâtisserie«

  • Sophie Mussotter, »Restaurant Goldberg« bei Philip Kovacs (1. Platz)
  • Michael Brachner, »Landhaus Bacher« (2. Platz)
  • Sophie Elsigan, HLF Krems (3. Platz)
  • Sandhya Bodah, GAFA am Judenplatz Wien
  • Helene Holleis, TS Bad Hofgastein
  • Stefanie Hu, »Koy Wok’n Grill« in Wr. Neustadt
  • Jolina Meyer, »Restaurant Zum Gutshof« in Oppershausen
  • Moris Schmitt, Berufsschule TGBBZ2 in Saarbrücken

Kategorie »Gemüseküche«

  • Filip Nuić, HLF Krems (1. Platz)
  • Cornelia Hölzl, HLTW Bergheidengasse (2. Platz)
  • Maximilian Horak, Tourismusschule Modul der WK Wien (3. Platz)
  • Lea Bercik, HLTW Bergheidengasse
  • Leonie Breyner, HLT Bad Gleichenberg
  • Leonie Dinklmaier, LBS Bad Gleichenberg
  • Christian Schmitz, TS Bad Leonfelden
  • Paula Stöger, GAFA Jundenplatz Wien

Kategorie »Gastgeber«

  • Johanna Feuerstein, KTS Villach (1. Platz)
  • Karoline Deutsch, Tourismusschule Modul der WK Wien (2. Platz)
  • Martin Axnix, HLTW Bergheidengasse (3. Platz)
  • Selina Häfele, »Alpenresort« Schwarz
  • Julian Hauser, HLF Krems
  • Magdalena Lechner, HLT Bad Gleichenberg
Kategorie »Gastgeber«: Martin Axnix (3. Platz), Johanna Feuerstein (1. Platz) und Karoline Deutsch (2. Platz) © Cornelia Leitgeb
Die »Gastgeber«-Jury mit Organisatorin Alexandra Gorsche: Simon Wieland, Stefan Krispel, Wolfgang Hagn, Bernd Demmerer, Amador Rodriguez, Nguyen Ngo, Joachim Retz, Alex Knoll, Innocent Ntawighiga, Mehmetaj Oltion, Christian Malik, Bernhard Konitz, Alexandra Gorsche, Tomislav Ecimovic (Barilla), Patrick Martinelli, Josef Kamsker und René Kollegger © Cornelia Leitgeb
Kategorie »Gemüseküche«: Maximilian Horak (3. Platz), Filip Ivic´(1. Platz) und Cornelia Hölzl (2. Platz) © Cornelia Leitgeb
Die »Gemüseküche«-Jury mit Evelyn Mariacher (11er): Hannes Müller, Hans Peter Fink, Johann Schmuck, Anton Lebersorger, Christoph Hellwagner, Herbert Fritsch und Aaron Waltl © Cornelia Leitgeb
Kategorie »Pâtisserie«: Sophie Elsigan (3. Platz), Sophie Mussotter (1. Platz) und Michael Brachner (2. Platz) © Cornelia Leitgeb
Die »Pâtisserie«-Jury: Benjamin Schröder, Kristina Kellner, Thomas Naderer, Carla Fink, Alexander Kühn, Daniela Rompold, Jürgen Vsetecka, Eveline Wild und Dominik Fitz. © Cornelia Leitgeb
YTC-Sieger-Gastgeber-c-Conny-Pa-Photography-2048
YTC-Jury-Gastgeber-c-Pail-2048
YTC-Sieger-Gemüseküche-c-Conny-Pa-Photography-2048
YTC-Jury-Gemüseküche-c-Pail-2048
YTC-Sieger-Patisserie-c-Conny-Pa-Photography-2048
YTC-Jury-Patisserie-c-Pail-2048
previous arrow
next arrow
 

Der wohl hochwertigste Branchenwettbewerb

Die Gastronomie hat mit Nachwuchsproblemen zu kämpfen. Falstaff Profi ist sich dessen bewusst und hat es sich zum Ziel gemacht, den Branchennachwuchs aktiv zu fördern. Um noch mehr aufzuzeigen, welche große Bedeutung der Branchennachwuchs hat, findet der Nachwuchsförderungs-Wettbewerb über das Jahr verteilt bereits in fünf Kategorien statt: »Bar«, »Gemüseküche«, »Pâtisserie«, »Gastgeber« und »Küche«.

»Mehr denn je nehmen wir aufgrund der Pandemie und Umschulungen einen massiven Fachkräftemangel wahr. Daher ist es mehr denn je notwendig, den Nachwuchs zu motivieren und aufzuzeigen, wie großartig diese Branche ist«, erläutert Falstaff Profi-Herausgeberin und Initiatorin des Falstaff Young Talents Cups, Alexandra Gorsche. Hintergrund ist es, dem Nachwuchs ein hochkarätiges Netzwerk zu bieten und zusätzlich zum Wettbewerb mit außergewöhnlichen Challenges und Workshops mit spannenden Themen zu sensibilisieren.

Die Jury im Überblick

Jury »Pâtisserie«

  • Eveline Wild (der »Wilde Eder«)
  • Alexander Kühn (Goldhelm Schokoladen Manufaktur)
  • Dominik Fitz (»Einfach Fitz – die Zuckerbäcker«)
  • Carla Fink (Young Talent Sieger 2021)
  • Kristina Kellner (»Kristinas Meisterbäckerei«)
  • Thomas Naderer (»Pâtisserie Naderer«)
  • Daniela Rampold (Delikatessen Frankowitsch)
  • Benjamin Schröder (»Spelunke«)
  • Jürgen Vsetecka (Chief of Sugar)

Jury »Gemüseküche«

  • Stefan Eder (der »Wilde Eder«)
  • Hans Peter Fink (»Haberl’s Fink«)
  • Herbert Fritsch (»Mangolds«)
  • Anton Lebersorger (Young Talent Sieger 2021)
  • Siegfried Kröpfl (Gastronomie Consulter)
  • Christoph Hellwagner (»Dean & David«)
  • Johann Schmuck (»Broadmoar«)
  • Hannes Müller (»Die Forelle«)
  • Aaron Waltl (Metro)

Jury »Gastgeber«

  • Bernd Demmerer (Bernd Demmerer Consulting)
  • Alex Knoll (»Katze Katze«, »Pink Elephant«)
  • Wolfgang Hagn (Weingut Hagn)
  • René Kolleger (Restaurant »Maitz«)
  • Stefan Krispel (Weingut Krispel)
  • Nguyen Ngo (»Le Viet«)
  • Amador Ridriguez (»Rangoon« Cocktailbar)
  • Innocent Ntawighiga (»Cohibar«, Party Innovation)
  • Mehmetaj Oltion (»The Churchill Bar«)
  • Simon Wieland (Young Talent Sieger 2021)
  • Joachim Retz (»Broadmoar«)

Die Preise

Die Gewinner konnten sich über Sachpreise im Wert von 10.000 Euro freuen. Zudem erwarteten die jungen Talente noch weitere Sachpreise wie unter anderem eine Genussreise für 2 Personen ins Montafon von 11er, weiters über Hotelgutscheine der Mitgliederhotels der Best Alpine Wellness Hotels. Zudem konnten sich die jungen Talente über ein Rick Gin Geschenksets inkl. einer gebrandeten Rick Gin Flasche, eine Kaffeemaschine von Illy, Kuvertüre von Valrhona, Gewürzboxen von »StaySpiced!«, Global Kochmesser von Idee-Exclusiv Pfurtscheller sowie Champagnervon Nicolas Feuillatte freuen. Zu dem tollen Gesamtpaket gehören außerdem für die Sieger ein Sieger-Porträt im Falstaff Profi Magazin, ein Falstaff Profi Jahresabo, die Aufnahme in den Falstaff Profi Club und den YTC-Pokal, designed und produziert von Dreikant.

Über den Falstaff Young Talents Cup

2015 wurde das erste Mal der Falstaff Young Talents Cup von Heimo Jessenko und Alexandra Gorsche ins Leben gerufen, in den Kategorien »Küche« und »Gastgeber«. 2019 wurde der Falstaff Young Talents Cup zusätzlich in der Kategorie »Pâtisserie« veranstaltet, 2020 folgten die Kategorien »Bar« und »Gemüseküche«.

Immer weniger Jugendliche entscheiden sich für eine Karriere in Hotellerie und Gastronomie. Mit der Eventreihe »Falstaff Young Talents Cup« kürt Falstaff Profi die besten Nachwuchskräfte der Branche. Das Ziel ist es, den Berufsnachwuchs aktiv zu fördern und zu motivieren. 

Lesenswert

Die Jury aus anerkannten heimischen und internationalen Fachleuten. © Wolfgang Renner

Die Jury aus anerkannten heimischen und internationalen Fachleuten.

© Wolfgang Renner

PIWI-Weine

Steiermark legt beim österreichischen PIWI-Weinwettbewerb »Neue / innovative Rebsorten« vor

Mit 91 Einreichungen und sechs ersten Plätzen zeigt die Steiermark ihre Stärke beim Wettbewerb auf. Doch auch aus allen anderen österreichischen Bundesländern – vom Bodensee bis zum Neusiedlersee – waren Weine beim Weinbewerb vertreten und holten Top-Platzierungen.

Der Staatsmeister Mario Hofferer. © Vitera Productions

Hofferer ist 2022 der Beste im Barkeeping bei der Staatsmeisterschaft

© Vitera Productions

Bar

Mario Hofferer wird mit »Make it magic« zum sechsten Mal Staatsmeister

Zehn Barkeeper aus ganz Österreich stellten sich dem Wettbewerb, bei dem der 37-jährige Klagenfurter, Mario Hofferer, mit seinem Longdrink »Make it magic« als Sieger hervorging.

Mehr als der Gute-Nacht-Papa sein. © Shutterstock

Mehr als der Gute-Nacht-Papa sein.

© Shutterstock

Nachwuchs

Arbeit im Gastgewerbe & Papa-Sein: 3 Tipps für mehr Zeit für den Nachwuchs

Die Personal-Managerin bei Advoservice, Anke Behrendt, verrät in drei Tipps, wie man endlich mehr Papa-Sein mit einem Job in der Gastronomie vereinbaren kann.

Ein höheres Gehalt wird wieder zum Jobargument. © Shutterstock

Ein höheres Gehalt wird wieder zum Jobargument.

© Shutterstock

Fachkräfte

Umfrage: Unsichere Lage bringt bei junger Generation starken Fokus auf das Gehalt

Die Whatchado-Umfrage zur Arbeitgeberattraktivität überrascht damit, dass interessante Aufgaben und Gehalt für junge Bewerber:innen wichtiger als Klimaschutz-Engagement und Möglichkeiten zum Home Office sind.

In der Kategorie »Küche« siegte Bernhard Mayer vom Modul Wien. © Katharina Schiffl

In der Kategorie »Küche« siegte Bernhard Mayer vom Modul Wien.

© Katharina Schiffl

Young Talents Cup

Bernhard Mayer: »Der Weg einer Modernisierung der Gastronomie ist lang.«

Ziel sei aber die Etablierung nachhaltiger Standards und Nachhaltigkeit im ökologischen, wirtschaftlichen sowie sozialem Sinne, sagt der YTC »Küche«-Sieger 2022 unter anderem im Profi-Talk.

Melina Christina Gugusis, 1. Platz Kategorie »Bar« © Katharina Schiffl

Melina Christina Gugusis, 1. Platz Kategorie »Bar«

© Katharina Schiffl

Young Talents Cup

Interview: Warum die Branche jetzt den Moment des Wandels erkennen muss

Die YTC »Bar«-Siegerin 2022, Melina Christina Gugusis, denkt, dass sich die Gastronomie und Hotellerie momentan an einem Wendepunkt befindet. Was jetzt getan werden müsse, verrät sie im Profi-Talk.

Meist gelesen

Melina Christina Gugusis, 1. Platz Kategorie »Bar«

Melina Christina Gugusis, 1. Platz Kategorie »Bar«

© Katharina Schiffl

Young Talents Cup

Starke Frauenquote: Erstmals siegt eine Frau beim Falstaff YTC in der »Bar«

Mit 44 Prozent zeigte sich der weibliche Nachwuchs 2022 stärker denn je und katapultierte Melina Christina Gugusis von der »Freindal Wirtschaft« auf den ersten Platz, Kategorie »Bar«. In der Kategorie »Küche« siegte Bernhard Mayer vom Modul Wien.

Für Sommelier Daniel Schicker ist die Arbeit in der Gastronomie sein Traum.

Für Daniel Schicker ist die Arbeit in der Gastronomie sein Traum.

© Mühltalhof

Fachkräfte

(Alp-)Traum-Branche Gastgewerbe und ihr Nachwuchs

Wer in Gastronomie oder Hotellerie arbeiten will, der wird nur allzu oft bereits vor dem Arbeitsbeginn mit den vermeintlichen Schattenseiten konfrontiert. Eine Gegendarstellung.

2020 wurde Mikic beim YTC in der Kategorie »Gastgeber« Drittplatzierte, ein Jahr darauf holte sich den Titel »Bester Rookie Sommelier 2021«.

Mikic wurde beim YTC 2020 in der Kategorie »Gastgeber« Dritte.

© Christine Miess

Young Talents Cup

Young Talent Mikic: »Ich bleibe der Gastronomiebranche treu.«

Sandra Mikic hat an Wettbewerben Gefallen gefunden, sie gäben ihr Selbstbewusstsein und ein besseres Auftreten. Im Interview spricht sie über ihre Erfahrungen.

Der Newsletter für echte Profis

Be inside and take your chance! Regelmäßige Karriere-Updates aus Gastronomie und Hotellerie, kostenlos in Ihr Postfach!