Gernot Büttner-Vorraber und Alexander Maria Robin werfen den Grill an. © Aiola

Gernot Büttner-Vorraber und Alexander Maria Robin werfen den Grill an.

© Aiola

Hamburger Feeling weicht rustikalem BBQ: »Moin« schließt, »Rostmary« öffnet

Etwas mehr als ein Jahr ist es her, dass der aktuellste Neuzugang innerhalb der Aiola-Gruppe steirisch-norddeutsche »Crossover Cuisine« nach Graz brachte. Nachdem sich Chefkoch und Leiter des »Moin«, Daniel Marg, mit Ende August aus dem Mehlplatz 3 zurückzieht, wechselt man das Konzept hin zu bodenständigem BBQ.

von Alexandra Embacher
24. August 2022

Prime Beef Short Ribs statt Thunfisch á la Plancha, süß-saure Chicken Wings statt der »wohl besten Currywurst der Stadt« mit Pommes und Trüffel, veganes Chilli sin Carne statt Taco mit planted pork, Salsa Verde und Mango-Ananas-Chutney oder Rostmary‘s Pulled-Ribs-Burgers statt Daniel Margs Mittagsmenü zum Selbstzusammenstellen – man merkt recht schnell: Am Grazer Mehlplatz 3 wird kräftig am Gastrokonzept geschraubt. Grund: Der Chefkoch und Leiter des »Moin« zieht sich aus Selbigem zurück, um »das Konzept zu überdenken. Der Platz am Mehlplatz ist wunderschön, aber für das Fine-Dining-Konzept, das ich umsetzen möchte, einfach zu groß.« Da er die Seele des Bistros und Restaurants verkörpere, stünde eine Fortführung ohne Marg nicht im Raum, erklärt Gerald Schwarz, Aiola-Inhaber. Und weiter: »Mit ›Rostmary‹ haben wir nun die Möglichkeit, einen ganz neuen Ansatz zu verfolgen, aber das gesamte Team zu halten.« Bei der Aiola-Gruppe passe man ohnehin die Lokale immer an die Persönlichkeiten im Hintergrund an; alleine schon der Identifikation mit dem Konzept wegen.

Ein neues Gastrokonzept hält am Grazer Mehlplatz Einzug. © Aiola
Ein neues Gastrokonzept hält am Grazer Mehlplatz Einzug.
© Aiola

Von rauchigen Aromen 

Und wie wird’s am Standort am Mehlplatz werden? Schwarz: »Lustig, locker, herzhaft und ein bisschen anders – immer ausgezeichnet durch Kulinarik, die mit richtig viel Herz und Geschmack zubereitet wird.« Die bekannten Gesichter aus dem »Operncafé«, Gernot Büttner-Vorraber (Getränke- und Servicekonzept) und Alexander Maria Robin (Küchenkonzept), werden ab 2. September 2022 das Ruder bzw. den Grill von Marg übernehmen. Letzterer bleibt Aiola aber als Küchenleiter der »Miss Cho« erhalten. »Wir konzentrieren uns bei der Gestaltung der Speisekarte sowohl auf klassisches BBQ mit Ribs, Wings und verschiedenen hausgemachten Soßen als auch auf allerlei andere Köstlichkeiten vom Grill«, sagt Robin. Büttner-Vorraber ergänzt: »Zusätzlich bieten wir – passend zu den deftigen Aromen des BBQs – eine umfangreiche Selektion an Bieren an.«

Bevor es an die Gästebewirtung geht, steht aber erstmals die Anpassung der Räumlichkeiten an die neue Linie an. »Wir haben uns sehr viele Gedanken zur Umgestaltung gemacht und haben einige Design-Vorhaben für ›Rostmary‹«, verrät Judith Schwarz, Aiola-Inhaberin und Interiordesignerin, bereits im Voraus. Allerdings sollen wesentliche Bestandteile des Interior-Designs erhalten bleiben, weil »mit der Renovierung des ehemaligen ›Ecksteins‹ vor knapp einem Jahr sehr viel Liebe und Energie in die Wiederbelebung und Erneuerung der Räumlichkeiten gesteckt« wurde. Design und Küchenkonzept sollen bei der Eröffnung aber jedenfalls Hand in Hand gehen.

Auf der Karte steht auch klassisches BBQ mit Ribs. © Aiola
Auf der Karte steht auch klassisches BBQ mit Ribs.
© Aiola

INFO

»Rostmary«
Mehlplatz 3, 8010 Graz
Mail: Rostmary@aiola.at
Tel.: +43 316 828 701

Reservierungen sind ab 2. September 2022 möglich. Die Eröffnungsfeier ist am 8. September 2022 geplant.

Lesenswert

Ab 17. November zieht der »Prato Advent« wieder mit einem Lichtermeer in den Rosengarten des Grazer »Parkhotels«.

© Werner Krug

Weihnachten

Das »Parkhotel« macht in Graz vor, wie exklusiver Weihnachtsmarkt geht

Trüffel, Kaviar und Orangenpunsch: Der »Prato Advent« im Rosengarten des Grazer »Parkhotels« lockt mit Lichtermeer und kulinarischen Highlights. Gerade der Advent bietet für Gastronom:innen die Möglichkeit, kreativ im Außengeschäft zu werden.

Die Gebirgsgarnele aus der Steiermark. © Werner Krug

Die Gebirgsgarnele aus der Steiermark.

© Werner Krug

Meeresfrüchte

Gebirgsgarnelen aus dem grünen Herzen der Steiermark

Advertorial

Garnelen aus den Bergen – fangfrisch in Sashimi-Qualität aus nachhaltiger Zucht. Wie es dazu kam, dass mitten in der Steiermark ein weltweit einzigartiger Vorzeigebetrieb seltene Garnelen züchtet, verrät Eva Keferböck.

3-2-1 St. Louis Cut 120 Grad: BBQ-Mop / Malzbier / Wirsing / Weißkraut / Hokkaidokürbis © Thorsten Kleine Holthaus

3-2-1 St. Louis Cut 120 Grad: BBQ-Mop, Malzbier, Wirsing, Weißkraut und Hokkaidokürbis

© Thorsten Kleine Holthaus

Grill & BBQ

Feuer frei: Fine Dining Grill & BBQ

Den besonderen Kick mit Röstaromen. Grillen & BBQ zeigen sich als martialische Art der Zubereitung, schließen allerdings Fine-Dining nicht aus. Mit Feuer und Kohle zur Extraklasse.

Die Kärntner Gamskogelhütte wird zu einem kulinarische Hotspot. © Gamskogelhütte

Die Kärntner Gamskogelhütte wird durch Lastin zu einem kulinarischen Hotspot.

© NC-Werbung / Gamskogelhütte

Neueröffnung 2022

Fine Dining kommt mit Stefan Lastin auf den Katschberg

Auf der Gamskogelhütte soll es künftig abends »Fine Dining by Stefan Lastin« geben, das in einem urigen Raum für 20 bis 30 Personen konzipiert ist und Genuss auf höchstem Niveau verspricht.

Waltraud Hutter (GenussHauptstadt Graz), Dieter Hardt-Stremayr (Graz Tourismus) und Giuseppe Perna (Agentur ivents) bei der Eröffnung. © Graz Tourismus / Werner Krug

Waltraud Hutter (GenussHauptstadt Graz), Dieter Hardt-Stremayr (Graz Tourismus) und Giuseppe Perna (Agentur ivents) bei der Eröffnung.

© Graz Tourismus / Werner Krug

Trüffel

Das 5. Trüffel Festival Graz ist eröffnet

Und bringt ein volles Programm mit: Im innerstädtischen »Paradeishof« wird bis zum 6. November der Internationale Trüffelmarkt Platz nehmen, in 20 Partnerbetrieben der GenussHauptstadt Graz können Trüffelgerichte verkostet werden und darüber hinaus stehen Trüffelwanderungen auf dem Plan.

Ein Ort, an dem Erinnerungen und zeitloses, zeitgenössisches Design koexistieren. © Design Hotels 2022

Ein Ort, an dem Erinnerungen und zeitgenössisches Design koexistieren.

© Design Hotels 2022

Neueröffnung 2022

Ein italienisches Dorf im Mini-Format: Vocabolo Moscatelli

Das Vocabolo Moscatelli, Boutique-Hotel und Restaurant in der umbrischen Provinz liegenden Kleinstadt Umbertide, öffnete seine Tore im August 2022 mit einem Fokus auf ländliche Ruhe und gehobene Regionalität. Noch dazu ist es ein Design-Hotel, in das man einen Blick werfen sollte.

Meist gelesen

Patron und Koch Johann Schmuck © Achromatic Photography

Patron der Restaurants und Koch Johann Schmuck

© Achromatic Photography

Neueröffnung 2022

Unterirdisch exzellent speisen: Schmuck eröffnet drittes Restaurant »Terra«

Moos an den Wänden, Wurzeln am Teller und Eisen im Glas: »Terra«, das neue Restaurant von Johann Schmuck, begrüßt ab jetzt seine Gäste in Stainz. Dort entdeckt man aber nicht nur Moos, das an den Wänden wächst, sondern auch eine Küche, die von der Verwurzelung der kulinarischen Künste mit der Natur erzählt.

Die Revier Mountain Lodge Montafon eröffnete Anfang Juli. © Revier Hospitality Group AG

Die Revier Mountain Lodge Montafon eröffnete Anfang Juli.

© Revier Hospitality Group AG

Neueröffnung 2022

Berghotellerie der nächsten Generation: Was das Revier Mountain Lodge Montafon anders macht

Anfang Juli war es soweit: Die Schweizer Marke, Revier Hospitality Group, stieg in den österreichischen Markt ein. Dabei bricht das Unternehmen bewusst mit gängigen Beherbergungsprinzipien und setzt auf einen neuen Ansatz – den von Design und Reduktion.

The Green Mountain sicherte sich mit seinem »Plant-Based Filet« in der Kategorie »Bestes veganes Hähnchenfilet« den PETA Vegan Food Award 2022. © Andreas Scherrer

Rezeptidee: Cheese-Steak-Sandwich

© Andreas Scherrer

Better tomorrow

Ran an den Rost: So verwöhnen Sie vegane Gäste beim Grillabend

Werden die Abende wieder lauer, dann freuen sich viele Steakfans auf fleischhaltige Grillevents. Plant-Based-Liebhaber kamen hierbei bislang zu kurz. Die Zeiten haben sich aber geändert. Denn: Die neue Grillkultur ist vegan.

Glantschnig versieht bodenständige Küche mit Raffinesse. Foto beigestellt

Glantschnig versieht bodenständige Küche mit Raffinesse.

© Neusacherhof

Neueröffnung 2022

Kärnten: Stefan Glantschnig denkt am Weissensee das Wirtshaus neu

Nach 15 Jahren in der gehobenen Küche hat der 32-Jährige den Schritt zum Küchenchef im Neusacherhof gemacht. Was die neu interpretierte Wirtshaus-Küche verspricht.

Der Newsletter für echte Profis

Be inside and take your chance! Regelmäßige Karriere-Updates aus Gastronomie und Hotellerie, kostenlos in Ihr Postfach!