Andrea Freismuth, Mitarbeitermanagement SHR © Peter Siegel / Werner Krug

Andrea Freismuth, Mitarbeitermanagement SHR

© Peter Siegel / Werner Krug

Freismuth: »Wir arbeiten gemeinsam am ›Arbeitspfad des Lebens‹.«

Andrea Freismuth aus dem Mitarbeitermanagement SHR spricht über Benefits für Mitarbeiter:innen, wie man diese motivieren kann und welcher Meilenstein dem Kurhaus Bad Gleichenberg gelungen ist.

von Alexandra Embacher
06. Januar 2023

PROFI: Sie zählen beim Falstaff PROFI Arbeit­geber:innen­-Check zu den Besten. Was macht Sie zu einer herausragenden Arbeitgeberin?
Andrea Freismuth: Das Kurhaus Bad Gleichenberg steht unter dem Motto »der Pfad des Lebens«. Dieses Motto sehen wir nicht nur für unsere Gäste, sondern forcieren den Gedanken der Begleitung auf dem »Arbeitspfad des Lebens«. Unsere Mitarbei­ter:innen sind 16 bis 65 Jahre alt, viele von ihnen sind schon viele Jahre im Kurhaus und der Therme der Ruhe Bad Gleichenberg beschäftigt. Eine offene Gesprächskultur, das wachsende Verständnis füreinander und eine wertschätzende Begegnung sind jene Erfolgs­garanten, die es zu verbessern, zu stärken und jeden Tag aufs Neue zu leben gilt.

Und im Frühjahr ist Ihnen ein weiterer Meilenstein gelungen.
Ja, unser Mitarbeiter:innenrestaurant, in dem das Team kostenlos im Betrieb frühstücken und mittags essen kann. Das garantiert allen Mitarbeiter:innen der Gastro­- und Hotellerie­-Bereiche ein Essen in entspannter Atmosphäre, vor allem aber auch allen Mitarbeiter:innen im Therapie­ und Verwaltungsbereich eine ausgewogene, gute und schmackhafte Mahl­zeit. Mit der Adaption der »Villa Barbara« finden jene Personen, die auf die tägliche »Pendelei« verzichten möchten, eine kosten­lose Mitarbeiter:innenunterkunft in Fußnähe zu ihrem Arbeitsplatz.

Die Therme von außen in Bad Gleichenberg.© Peter Siegel / Werner Krug
Die Therme von außen in Bad Gleichenberg.
© Peter Siegel / Werner Krug

Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter:innen?
Ab Februar 2023 sind alle Mitarbeiter:innen Inhabende der SHR­-Karte. SHR steht für stark, herzlich und regional, das ist unsere Arbeitgebermarke. Diese Karte umfasst eine Vielzahl von Benefits – vom gratis Sechs­-Tage­-Aufenthalt in einem unserer Partnerbe­triebe bis hin zum freien Thermeneintritt und einer 50­prozentigen Ermäßigung auf den Thermeneintritt für Partner:innen. Zusätz­lich führen wir jährliche Gespräche, in denen wir Ziele vereinbaren, Wünsche wahrneh­men und gemeinsam am »Arbeitspfad des Lebens« arbeiten. Alle Führungskräfte wer­ den regelmäßig in unserer Führungskräfte­akademie geschult, um ihnen die notwendigen Werkzeuge für ein gutes Team mitzuge­ben und sie mit regelmäßigen Feedbackge­sprächen zu unterstützen.

Welche Benefits sind heute für Mitarbeitende nicht mehr wegzudenken?
Regelmäßige Bezahlung, genaue Dienstzeiten­abrechnungen, angenehm zu tragende Dienstkleidung und mindestens zwei Wochen im Voraus feststehende Dienstpläne sind nicht mehr wegzudenkende Hard Skills. Wertschätzung, Ehrlichkeit, ein Aufeinander ­Zugehen, Kompromisse eingehen und vor allem die Bereitschaft zum Zuhören sind aus meiner Sicht wichtige Soft Skills, die jede/r Mitarbeiter:in heute voraussetzt.

Erschienen in

Falstaff Profi Magazin

Dez./Feb. 2023

Zum Magazin

Lesenswert

Die Sieger:innen der Junior Skills 2023 © Helmut Lunghammer

Die Sieger:innen der Junior Skills 2023

© Helmut Lunghammer

Wettbewerb

69 Lehrlinge matchten sich um den Sieg bei den »Junior Skills Steiermark«

Für 69 Lehrlinge aus der Steiermark hieß es wieder höchste Konzentration, Kreativität und berufliche Disziplin. Köch:innen, Fleischer:innen, Konditor:innen, Restaurantfachmänner und -frauen, Gastronomiefachmänner- und frauen, Bäcker:innen, Hotel-Gastgewerbeassistent:innen und Hotelkaufmänner- und frauen stellten in der Landesberufsschule Bad Gleichenberg ihr Können unter Beweis.

Maximilian Steiner sagt: St. Laurent ist ein Österreicher! © Steiner Hotelbetriebe

Maximilian Steiner sagt: St. Laurent ist ein Österreicher!

© Steiner Hotelbetriebe

Wein

Die österreichische Antwort auf Pinot Noir

St. Laurent gehört zu den anspruchsvollsten Rotweinsorten und bringt kräftige und dunkelrot gefärbte Weine hervor. Über die Vorzüge der immer beliebter werdenden Rebsorte, die sich gerade in Zeiten des Klimawandels zeigen.

Food & Sound gehört zusammen. © Shutterstock

Food & Sound gehören zusammen.

© Shutterstock

Sound

Sound nicht anders

»What’s love got to do with it?« Dieser Song von Tina Turner sollte laufen, wenn Ihre Gäste ein Glas Chardonnay in der Hand halten. Das Pairing von Musik und Food bzw. Drinks ist noch recht neu – PROFI stellt verschiedene Ansätze vor.

Eröffnet wird im Dezember 2024. © Zuchna

Eröffnet wird im Dezember 2024.

© Zuchna Visualisierungen

Hotel

Simon Taxacher stellt sein Um- und Neubauprojekt in den Kitzbüheler Alpen vor

Im Frühjahr/Sommer 2023 werden die Bauarbeiten für den Neu- und Umbau des Fünf-Sterne-Hotels »Rosengarten« aufgenommen. Der mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnete Simon Taxacher schließt sich dabei mit der österreichischen AlpenParks Gruppe zusammen.

Die neue Tischwäsche im Maritim-Look. © Wäschekrone

Die neue Tischwäsche im Maritim-Look.

© Wäschekrone

Design

Wäschekrone präsentiert Neuheiten und Bestseller auf der »Internorga«

Advertorial

Wie sich Restaurant, Bar, Hotelzimmer und Spa dank ausgesuchter Textilien in Wohlfühlwelten für Gäste verwandeln lassen, zeigt der Laichinger Hotelwäscheanbieter Wäschekrone auf der »Internorga« von 10. bis 14. März 2023 (Halle B3, EG, Stand 303). Neben den Bestsellern aus dem Sortiment sind Neuheiten aus den Bereichen Tisch- und Bettwäsche mit im Gepäck.

Wolfgang Hamm ist Weingutsleiter beim Stift Klosterneuburg. © www.annarauchenberger.com / Anna Rauchenberger

Wolfgang Hamm ist Weingutsleiter beim Stift Klosterneuburg.

© Anna Rauchenberger

Interview

Hamm: »St. Laurent ist die perfekte Rebsorte in Zeiten des Klimawandels.«

Der Weingutsleiter beim Stift Klosterneuburg, Wolfgang Hamm, spricht im PROFI-Talk über St. Laurent, der sich als eine der drei autochthonen österreichischen Rotweinsorten einen fixen Platz in den Herzen von vielen Weinfreund:innen in Österreich und dem Ausland erobert hat. 

Meist gelesen

Russel Jones ist Gründer der multisensorischen Designagentur Sensory Experiences. © Sensory Experiences

Russell Jones ist Gründer der multisensorischen Designagentur Sensory Experiences.

© Sensory Experiences

Sound

Jones: »Eher Sound als Songs«

PROFI hat sich von »Sensory Alchemist« Russell Jones inspirieren – und natürlich mit Tipps versorgen lassen. Russells Kick-Start war übrigens die Zusammenarbeit mit Blumenthal für »The Sound of the Sea«.

Peter Krug, Geschäftsführung Eurogast © Eurogast Österreich

Peter Krug, Geschäftsführung Eurogast

© Eurogast Österreich

Geflügel

Huhn, Ente, Gans oder doch Pute?

Peter Krug aus der Geschäftsführung von Eurogast weiß, welches Geflügel in der Gastronomie die Nase vorn hat.

Adi Schmid ist eine Sommelier-Legende. © Adi Schmid

Adi Schmid war 41 Jahre lang Chef Sommelier im »Steirereck«.

© Adi Schmid

Interview

Schmid: »Der St. Laurent wird weit unter Wert geschlagen.«

Sommelier-Legende Adi Schmid spricht im Interview über St. Laurent und verrät, warum es die Rebsorte nach wie vor in Österreich schwer hat.

Theresa Lichtmannegger und Francesco Caffarella © Interalpen Hotel Tyrol

Theresa Lichtmannegger und Francesco Caffarella

© Interalpen Hotel Tyrol

Tirol

Lichtmannegger & Caffarella: »Wir schauen der Zukunft mit unserem Teamgeist gemeinsam mutig entgegen.«

Restaurant-Leiterin und Chef-Sommelière Theresa Lichtmannegger und Souschef Francesco Caffarella sprechen im Interview darüber, welche Benefits für Mitarbeitende heute nicht mehr wegzudenken sind.

Geschäftsführung mit Thomas Haas als neue Leitung. © H-Hotels.com

Geschäftsführung mit Thomas Haas als neue Leitung.

© H-Hotels.com

Jobs

Thomas Haas wird Vorsitzender der Geschäftsführung und CEO der H-Hotels GmbH

Wechsel an der Spitze: Marijan Galic geht, Thomas Haas kommt. So leitet Haas seit Jänner 2023 die Geschäftsführung der H-Hotels GmbH als CEO.

Werner Bessei ist Ehrenpräsident im Vorstand der Deutschen Vereinigung für Geflügelwissenschaft. © Universität Hohenheim / Jan Winkler

Werner Bessei ist Ehrenpräsident im Vorstand der Deutschen Vereinigung für Geflügelwissenschaft.

© Universität Hohenheim / Jan Winkler

Geflügel

Drei Fragen an Werner Bessei

Der Ehrenpräsident im Vorstand der Deutschen Vereinigung für Geflügelwissenschaft spricht über Hahn in unserer Esskultur.

Der Newsletter für echte Profis

Be inside and take your chance! Regelmäßige Karriere-Updates aus Gastronomie und Hotellerie, kostenlos in Ihr Postfach!