Das Stock Resort siegte in der Kategorie »Familienunternehmen« mit der Höchstpunktezahl. © Stock Resort

Das Stock Resort siegte in der Kategorie »Familienunternehmen« mit der Höchstpunktezahl.

© Stock Resort

Falstaff PROFI Arbeitgeber-Check: Das sind die besten Arbeitgeber:innen der Branche 2022

Viele Mitarbeiter:innen haben für die besten Betriebe der Branche gestimmt und damit entschieden: Hier sind sie, die besten Arbeitgeber:innen des Gastgewerbes 2022! Gefeiert wurden sie gleich bei einem glamourösen Event, bei dem Akteur:innen aus Hotellerie, Gastronomie und Tourismus in Graz versammelt waren und Falstaff PROFI einmal mehr aufzeigte, wie wertvoll eine Karriere in der Branche ist.

von Alexandra Embacher
06. September 2022

Bitte vor den Vorhang heißt es für die Top-Unternehmen im D-A-CH-Raum, denn: Ihre Mitarbeiter:innen haben sieben von rund 2.150 Unternehmen, die im Arbeitgeber-Check registriert sind, auf das Sieger-Treppchen gehoben. Erstmals und im Rahmen der Sterne-Nacht der Gastronomie am 5. September in der Seifenfabrik Graz kürte Falstaff PROFI 2022 die besten Arbeitgeber:innen der Branche. Das sind ihre Namen:

  • Kategorie »Hotel 1-75«: Gasthof Kraxner (98 Punkte)

    »A guats Essn, a Plotz zum Feiern, a Zimma zum Schlofn – das braucht jede Region«, liest man auf der Webseite des familiengeführten Gasthofs Kraxner. Doch nicht nur das braucht jede Region, sondern auch exzellente Arbeitgeber:innen. Dazu darf sich auch der Betrieb mit einhundertjähriger Gastwirtschaftstradition im steirischen Hatzendorf zählen, welcher von seinen Beschäftigten in der Kategorie »Hotel 1-75« auf den ersten Platz gevotet wurde.

  • Kategorie »Hotel 76-150«: Hotel Hochschober (98 Punkte)

    Haben Sie die Lizenz zum…? Auch wenn sich das Hotel Hochschober auf der Turracher Höhe 5 in Kärnten selbst als ein typisches Familienunternehmen bezeichnet, so ist es letztlich doch nicht ganz gewöhnlich: Denn man machte nicht nur mit dem außergewöhnlichen Recruiting-Video (7.330 Klicks auf YouTube!) von sich reden, sondern bietet den Beschäftigten neben einem wertschätzenden Miteinander unter anderem auch zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten in der hauseigenen Mitarbeiterakademie. Aktuell 110 Mitarbeiter:innen aus 11 Nationen, darunter 25 Lehrlinge, haben dem Hotel Hochschober die »Goldene« in der Kategorie »Hotel 76-150« eingebracht.

  • Kategorie »Hotel 150+«: Posthotel Achenkirch (99 Punkte)

    Im Fünf-Sterne-Haus Posthotel Achenkirch geht Romantik-Fans, Wellness-Liebhaber:innen, Gourmets, sportlich Aktiven und nicht zuletzt Mitarbeiter:innen das Herz auf. Im wildromantischen Naturschutzgebiet Karwendel und unweit vom idyllischen Achensee gelegen, präsentiert sich das Tiroler Hotel als ein Kraftplatz, den die Beschäftigten mit Herzlichkeit und Leidenschaft prägen. Immer vor Augen ist das gemeinsame Ziel: Das Wellnesshotel für Erwachsene in Tirol zu sein, in dem die Gäste ein außergewöhnliches Urlaubserlebnis genießen. Das bringt dem Posthotel Achenkirch im Arbeitgeber-Check den Sieg in der Kategorie »Hotel 150+« ein.

  • Kategorie »Familienunternehmen«: Stock Resort (100 Punkte)

    Nicht umsonst spricht man innerhalb des Stock Resorts davon, dass man eine große Familie sei. Denn auch die Mitarbeiter:innen empfinden dies ebenso und wählten das Fünf-Sterne-Haus im Tiroler Finkenberg/Zillertal prompt mit der Höchstpunktezahl an die Spitze der Kategorie »Familienunternehmen«. So geht auch die Philosophie des Stock Resorts auf: Man schenke den Team-Playern größte Aufmerksamkeit und begeistere diese genauso wie Gäste mit einem attraktiven »Mehr« an Service und Vorteilen.

  • Kategorie »Nachhaltigkeit«: Naturhotel Forsthofgut (99 Punkte)

    Vom Forstbetrieb zum luxuriösen Naturhotel – und zum ausgezeichneten Arbeitgeber! Die Hotelgeschichte des Forsthofguts ist seit rund vier Jahrhunderten eng mit der Region und der Natur verknüpft, seit fünf Generationen wirkt hier in Leogang – Hütten Nr. 2 – die Familie Schmuck. Dank dieser starken Wurzeln versteht man es aber nicht nur, die Gäste zu begeistern; gleichermaßen loben die Mitarbeiter:innen ihren Arbeitgeber und wählten ihn auf Rang 1 in der Kategorie »Nachhaltigkeit«. Damit ist das Forsthofgut ein Kraftplatz, ein Ort des Ankommens, für Beschäftigte sowie Gäste, aber auch für die Hoteliers-Familie selbst.

  • Kategorie »Innovation«: Hotel Jungbrunn – Der Gutzeitort (97 Punkte)

    Wie man Innovation lebt, zeigt das Hotel Jungbrunn im Tiroler Tannheim. Selbst als Gutzeitort bezeichnet, werden die Mitarbeiter:innen ganz nach dem Motto »Hardware ist austauschbar – aber einen ›Spirit‹ kann man nicht einfach kopieren« behandelt. Konkret heißt das, dass unter anderem Schulungen in der hauseigenen Jungbrunn-Akademie angeboten werden, ein Pkw für Fachkräfte kostenlos zum Ausleihen zur Verfügung steht und im neuen Crew-Haus »Hoamatl 2.0« 31 Wohneinheiten, die stylisch wohnen lassen, für Mitarbeiter:innen eingerichtet sind. Das bringt Platz 1 in der Kategorie »Innovation«!

  • Kategorie »Restaurant/Wirtshaus/Heuriger/Buschenschank«: Gasthaus Haberl & Fink’s Delikatessen (100 Punkte)

    Im Steirischen Vulkanland ist Genießer:innen das Gasthaus Haberl & Fink’s Delikatessen in Ilz längst ein Begriff, doch auch die Mitarbeiter:innen wissen ihren Arbeitgeber sehr zu schätzen. Mit sensationellen 100 Punkten macht der steirische Betrieb das Rennen in der Kategorie »Restaurant/Wirtshaus/Heuriger/Buschenschank«. Und das aus gutem Grund: Bettina Fink-Haberl, Hans Peter Fink und Mario Haberl machen sich nicht nur für den Moment als Gastgeber:innen viele Gedanken, sondern zeigen auch offenkundig ihren Fachkräften, wie wertvoll jene für sie sind.

Identifikation mit dem Unternehmen

»Es versteht sich von selbst, dass die Pandemie und die darauffolgende Wirtschaftskrise das Gastgewerbe erheblich beeinflusst haben. Dies wird sich zweifellos auch auf die weitere Zukunft auswirken. Es hat sich ein gesellschaftlicher Wandel vollzogen, der unter anderem auf die veränderten Werte nach der akuten Phase der Pandemie zurückzuführen ist. Außergewöhnlich ist, dass sich keine andere Branche jemals so volatil gezeigt hat, wie Hotellerie, Gastronomie und Tourismus. Sich auf die neuen Bedürfnisse der Gäste aber auch der Mitarbeiter:innen einzustellen, ist Gebot der Stunde«, gibt Alexandra Gorsche, Herausgeberin Falstaff PROFI, zu bedenken. Und weiter: »Was spricht die Mitarbeitenden von heute also an? Um High-Potentials anzuziehen und als attraktiver Arbeitgeber:innen zu reüssieren, ist vor allem eine offene und ehrliche Kommunikation entscheidend. Mitarbeiter:innen möchten sich mit einem Unternehmen identifizieren können, das zeigten auch ihre Bewertungen.«

Der Gasthof Kraxner siegte in der Kategorie »1-25«. © Jean Van Luelik Photographer
Platz 1 in der Kategorie »50+«: Posthotel Achenkirch! Foto beigestellt
Das Gasthaus Haberl & Fink’s Delikatessen erreichte Platz 1 in der Kategorie Kategorie »Restaurant/Wirtshaus/Heuriger/Buschenschank«. © Bernhard Bergmann Color Grading Lifestyle
Der Sieg in der Kategorie »Nachhaltigkeit« geht an das Naturhotel Forsthofgut. Foto beigestellt
Das Hotel Jungbrunn – Der Gutzeitort sicherte sich Platz 1 in der Kategorie »Innovation«. Foto beigestellt
Das Hotel Hochschober ist Erster in der Kategorie Kategorie »26-50« geworden. Foto beigestellt
Das Gasthaus Haberl & Fink’s Delikatessen erreichte Platz 1 in der Kategorie Kategorie »Restaurant/Wirtshaus/Heuriger/Buschenschank«. Foto beigestellt
Der Gasthof Kraxner siegte in der Kategorie »1-25«. © Jean Van Luelik Photographer
02-Gasthof-Kraxner-Jean-Van-Luelik-Photographer-2048
Posthotel-Achenkirch-beigestellt-2048
Haberl-Finks-Bettina-Fink-Haberl-c-Bernhard-Bergmann-Color-Grading-Lifestyle-2048
Naturhotel-Forsthofgut-Familie-Schmuck-2048
Hotel-Jungbrunn-Familie-Gutheinz-2048
Hochschober-beigestellt-2048
Haberl-Finks-Hans-Peter-Fink-2048
01-Gasthof-Kraxner-Jean-Van-Luelik-Photographer-2048
previous arrow
next arrow
 

 

Das sagt Falstaff PROFI

Wer die hochkarätige Auszeichnung entgegennehmen durfte, entschied letztlich die Community mit Unterstützung einer fachkundigen, hochkarätigen Jury – darunter unter anderem Jury-Vorsitzender Christian Schweinzer, Kurator des Hotelfachschulvereins. Bewertet wurden folgende Aspekte:

  • Arbeitsatmosphäre
  • Kommunikation
  • Kollegenzusammenhalt
  • Work life balance
  • Vorgesetztenverhalten
  • Gleichberechtigung
  • Arbeitsbedingungen
  • Nachhaltigkeit
  • Umweltbewusstsein
  • Gehalt
  • Sozialleistungen
  • Karriere

Durch ihre Arbeitgeber:innen-Bewertung sorgen die Branchen-Insider für Transparenz und zeigen ihren Kolleg:innen, welcher Betrieb am Punkt der Zeit ist. Übrigens: Gevotet kann auch nach der Preisverleihung ganz einfach über den Arbeitgeber-Check von Falstaff PROFI werden – Gastgewerbe-Betrieb suchen, → ZUM VOTING anklicken und Meinung sagen. Die besten Unternehmen werden im Jahr 2023 erneut ausgezeichnet.

Sie wollen auch für Ihren Betrieb voten, können diesen aber noch nicht in der Liste des Arbeitgeber-Checks finden? Hier anmelden.

Lesenswert

Daniel Gerlach und Christian Ullrich von Seven Hills Coffee Roasters strahlen als Sieger um die Wette. © Moving Stills / Falstaff PROFI

Daniel Gerlach und Christian Ullrich von Seven Hills Coffee Roasters strahlen als Sieger um die Wette.

© Moving Stills / Falstaff PROFI

Start-up

Innovativ und zukunftsweisend: Falstaff-Profi zeichnete die besten Start-ups 2022 aus

Im Rahmen der Sterne-Nacht der Gastronomie wurden Seven Hills Coffee Roasters in der Kategorie »Start-up Gastronomie« und Assistent.ai in der Kategorie »Start-up Innovation« mit der Auszeichnung für ihr hervorragendes Wirken belohnt.

Bettina Fink-Haberl und Hans Peter Fink freuen sich über Platz 1 und 100 Punkte! © Moving Stills / Falstaff PROFI

Bettina Fink-Haberl und Hans Peter Fink freuen sich über Platz 1 und 100 Punkte!

© Moving Stills / Falstaff PROFI

Arbeitgeber-Check

Falstaff PROFI Arbeitgeber-Check zeigt innovative Konzepte gegen den Personalmangel auf

Der Falstaff PROFI Arbeitgeber-Check listet Benefits und Jobchancen von mehr als 2.100 Betrieben aus Gastronomie, Hotellerie sowie Tourismus auf. 2.000 Bewertungen geben einen überraschenden Einblick in die Bedürfnisse der Mitarbeiter:innen.

Die FAFGA gilt als hochwertige Business-Plattform. © CMI / Thomas Steinlechner

Die FAFGA gilt als hochwertige Business-Plattform.

© CMI / Thomas Steinlechner

Event

Die FAFGA Alpine Superior startet wieder durch

Advertorial

Die Messe Innsbruck steht vom 19. bis 22. September 2022 erneut im Zeichen der FAFGA Alpine Superior. Die Fachmesse ist eine der bedeutendsten Investitions-, Beratungs- und Networking-Veranstaltungen in Tirol im Bereich Gastronomie, Hotel und Design. Veranstaltet wird die Messe wieder von der Congress Messe Innsbruck GmbH.

Hier noch ein Bier, dort noch ein Wein – ab wann ist es zu viel? © Unsplash / Louis Hansel

Hier noch ein Bier, dort noch ein Wein – ab wann ist es zu viel?

© Unsplash / Louis Hansel

Alkohol

Darf es noch ein Glas sein? Alkohol(-Sucht) und die Gastronomie

Der Gastronomie eilt ihr Ruf voraus: Sie soll eine der Branchen sein, in der Alkohol als ständiger Begleiter gilt. Doch warum soll das so sein – und welche Pflichten und Möglichkeiten haben Arbeitgeber:innen?

Melden Sie Ihr Start-Up an! © Shutterstock

Melden Sie Ihr Start-Up an!

© Shutterstock

Gastro-Start-Up

Falstaff Profi sucht: Werden Sie als »Start-Up des Jahres« 2022 ausgezeichnet!

Den Sieger erwartet zum einen die hochwertige Auszeichnung und zum anderen eine Präsentation als »Profi im Portrait« im Branchenmagazin. Bis zum 20. August 2022 unter events@falstaff-profi.com anmelden.

Ein harmonisches Team ist das Herzstück jedes Hotels. © The Harmonie Vienna

Ein harmonisches Team ist das Herzstück jedes Hotels.

© The Harmonie Vienna

Auszeichnung

Spitzenreiter in Wien, Silber österreichweit: »The Harmonie Vienna« mit Innovationspreis ausgezeichnet

Das Boutiquehotel »The Harmonie Vienna« hat den Österreichischen Innovationspreis Tourismus für Initiativen zu innovativer Mitarbeiterführung und -entwicklung erhalten. Die Auszeichnung würdigt zeitgemäßes Rekrutieren und innovative Führungskultur in Touristik-Unternehmen.

Meist gelesen

Nostalgie-Faktor: Um aufzufallen, werden im »Gösser Bräu« in Graz sonntags die Gerichte von Omas (und Opas) aufgetischt. © Sebastian Mittermeier

Nostalgie-Faktor: Um aufzufallen, werden im »Gösser Bräu« in Graz sonntags die Gerichte von Omas (und Opas) aufgetischt.

© Sebastian Mittermeier

Fachkräfte

Auffallen statt untergehen am Jobmarkt

Neue Kommunikationswege sind gefragt! Denn mittlerweile sind es Betriebe, die für (gute) Fachkräfte auf sich aufmerksam machen müssen. Ungewöhnliche Strategien, die Gastronomen aus der Versenkung holen, können dabei helfen.

Die Community entscheidet über die Sieger:innen. © Werner Krug

Die Community entscheidet über die Sieger:innen.

© Werner Krug

Gewinnspiel

Jetzt voten: Falstaff PROFI ist auf der Suche nach den besten Arbeitgebern der Branche!

Hier zählt die Stimme der Mitarbeiter:innen: Wer ist Ihrer Meinung nach ein exzellenter Betrieb? Unter allen, die am Arbeitgeber-Check teilnehmen, werden Tickets für die Sterne-Nacht der Gastronomie verlost.

Dreamwork: Im »Zoku« stehen die Arbeitsatmosphäre und das Team-Bonding über allem. © Zoku

Dreamwork: Im »Zoku« stehen die Arbeitsatmosphäre und das Team-Bonding über allem.

© Zoku

Fachkräfte

Für Mitarbeiter:innen Sinn stiften: So setzen Sie den Kulturwandel in Gang

»Zoku« HR Coordinator Anna Haumer gibt fünf Tipps für den Start.

In Balance: »Best Alpine Wellness« setzt auf die Kraft der Alpen und seiner Mitarbeiter:innen. © Daniel Zangerl

In Balance: »Best Alpine Wellness« setzt auf die Kraft der Alpen und seiner Mitarbeiter:innen.

© Daniel Zangerl

Fachkräfte

Know why: Bedürfnisse der Mitarbeiter:innen über die Gewinnmaximierung stellen

Was bringt der Erfolg, wenn der Spaß auf der Strecke bleibt? Wenn man seine Arbeit einfach nur abspult, sie aber weder erfüllend ist, noch sinnvoll erscheint? Wer sich diese Fragen stellt, könnte in »Purpose Driven Organizations« die Antworten finden: Sie stellen die Bedürfnisse ihrer Mitarbeiter:innen über die Gewinnmaximierung.

Glatzers »Bunte Weine« stechen ins Auge – das kürzlich auch in das einer Jury. © HFA Studio

Glatzers »Bunte Weine« stechen ins Auge – das kürzlich auch in das einer Jury.

© HFA Studio

Wein

Bussi, Baba & Prost: Hanna Glatzers Wein grüßt von Postkarten

Die Welt der Nachwuchs-Winzerin aus Göttlesbrunn ist bunt. Das beweist einmal mehr ihre Weinlinie, die nun bei der CCA-Gala im Verpackungsdesign und in der Illustration ausgezeichnet wurde.

Bereits bevor Symptome auftreten, können Maßnahmen getroffen werden, um ein Burnout zu vermeiden.

Bereits bevor Symptome auftreten, können Maßnahmen getroffen werden, um ein Burnout zu vermeiden.

© Pexels

Fachkräfte

Frühzeitig erkennen & handeln: Burnout-Prävention in der Gastronomie

Frühe Warnsignale erkennen und präventiv handeln können ein Burnout verhindern – hier sind auch die Führungskräfte in Unternehmen gefragt. Die ÖVS gibt mit der Kampagne »Viertel vor Burnout« Auskunft.

Der Newsletter für echte Profis

Be inside and take your chance! Regelmäßige Karriere-Updates aus Gastronomie und Hotellerie, kostenlos in Ihr Postfach!