Peter Kirchengast steht hinter der Bio-Bäckerei »Vom Lichtenberg – haute boulangerie«. © Tina Szabo / Gldggrs

Peter Kirchengast steht hinter der Bio-Bäckerei »Vom Lichtenberg – haute boulangerie«.

© Tina Szabo / Gldggrs

Die Südoststeiermark bekommt eine radikal nachhaltige »haute boulangerie«

Auf einer Anhöhe über der südoststeirischen Gemeine Gnas – am sogenannten Lichtenberg – wird am 15. Oktober die neue Bio-Schaubäckerei mit Verkaufsladen eröffnen. Ihre Besonderheit: Das radikale Nachhaltigkeitskonzept. Bio-Weizen, Bio-Eier und Bio-Milch aus unmittelbarer Nachbarschaft, sie kommen in die Teige. Gebacken wird CO2-neutral mit Österreichs erstem Pellets-Dampfbackofen.

von redaktion
14. Oktober 2022

Peter Kirchengast denkt das Brotbacken neu. Nicht nur, weil er seine in vier Monaten erbaute und am 15. Oktober eröffnende Bäckerei als »haute boulangerie« betitelt, sondern auch, weil er einen ungewöhnlichen und exponierten Ort für seinen Betrieb wählte – mitten in der Natur mit Blick auf die zwei Hektar große eigene Landwirtschaft, sein Heimathof am Lichtenberg. Warum? Es sei ein radikaler Nachhaltigkeits-Gedanke, den der Meisterbäcker hier verfolgen will. Die Bio-Zutaten für alle Brot- und Gebäcksorten stammen nämlich zu einem guten Teil aus direkter Nachbarschaft oder vom eigenen Hof. Sogar gebacken wird CO2-neutral: Möglich macht dies ein Dampfbackofen, der mit Pellets befeuert wird; in Österreich bislang einzigartig.

Der Blick in den Betrieb

»Ich will mit meiner Bäckerei ganz bewusst neue Wege gehen, was die Nachhaltigkeit betrifft, aber auch was die Qualität der Produkte angeht«, sagt Peter Kirchengast. Aus diesem Grund hat er sich auch für eine Schaubäckerei entschieden. Vom Verkaufsraum haben die Kund:innen direkten Einblick in die Backstube. Kirchengast: »Wir backen nach traditionellem Handwerk, die Sauerteige reifen bei uns mindestens 13 Stunden. Beim französischen Landbrot sind es mit einer fünfstufigen Sauerteigführung sogar 43 Stunden. Verwendet werden ausschließlich die besten Produkte in Bio-Qualität. Und das alles wollen wir den Menschen gerne transparent herzeigen.« Das Sortiment ist auf rund 20 Sorten fokussiert – es gehe um Qualität und nicht um Masse.

Vom Lehrling zum Bäckerei-Inhaber

Peter Kirchengast selbst kann auf eine bald zwei Jahrzehnte lange Karriere zurückblicken, die als Lehrling bei der Bäckerei-Konditorei Lang in Halbenrain Anfang der 2000er-Jahre begann. Die Meisterprüfung legte er 2005 ab. Die exponierte Lage sieht der Bäckermeister übrigens nicht als Nachteil: »Wer zu uns kommt, kommt ganz bewusst. Und genau dieses Bewusstsein wollen wir auch für unser Brot und das Gebäck.« Von Donnerstag bis Samstag von 6 Uhr bis 11 Uhr sowie von 14 Uhr bis 18 Uhr und am Sonntag von 6 Uhr bis 11 Uhr kann eingekauft werden.

Lesenswert

v.l.: Bundesrat Ernest Schwindsackl, Weinhoheit Katrin Strohmaier, Obmann Wein Steiermark Stefan Potzinger, Weinkönigin Sophie Friedrich, Leiter Werbung, Steiermärkische Sparkasse Michael Gradischnig, Weinhoheit Marlene Prugmaier, Vizepräsidentin der Landwirtschaftskammer Steiermark Maria Pein, GF Wein Steiermark Ing. Werner Luttenberger © Fotokuchl / Johannes Polt

Weinhoheiten und die Weinkönigin treffen auf Persönlichkeiten aus Institutionen und Politik.

© Fotokuchl / Johannes Polt

Wein

»Der Steirische Junker ist da«: Die Junkersaison 2022 ist offiziell eröffnet

Mit der heurigen Junker-Präsentation in der Stadthalle Graz startete offiziell die Saison für den Jungwein mit dem Steirerhut. Zur Präsentation, bei der rund 3.500 Gäste den Wein verkosteten, hatten der Verein Wein Steiermark und mehr als 100 Junker-Winzer:innen geladen.

Schüler:innen, Studierende und Tourismusunternehmen trafen beim Recruiting Day aufeinander. © TS Bad Gleichenberg

Schüler:innen, Studierende und Tourismusunternehmen trafen beim Recruiting Day aufeinander.

© TS Bad Gleichenberg

Messe

Kräftiges Werben um die Fachkräfte von morgen auf dem Recruiting Day

Bereits im Vorhinein war ein großes Werben um die zukünftigen Tourismusexpert:innen angekündigt. Und genau so ging der Tag auf der Tourismus Job- und Karrieremesse an den Tourismusschulen Bad Gleichenberg über die Bühne: Mit vielen Informationen rund um künftige Arbeitgeber:innen und interessanten Gesprächen.

Beim Tauernhof hat man gute Aussichten – auch hinsichtlich der Nachhaltigkeit. © Tauernhof Großarl

Beim Tauernhof hat man gute Aussichten – auch hinsichtlich der Nachhaltigkeit.

© Tauernhof Großarl

Nachhaltigkeit

Eines der ökologischsten Hotels in Österreich: Der Tauernhof spart 85 Prozent CO2 in nur einem Jahr ein

550 Tonnen CO2 konnte das Wellnesshotel Tauernhof im Salzburger Großarl durch neu gesetzte Umwelt- und Klimamaßnahmen einsparen. Damit nimmt man einen Öko-Rekord für sich in Anspruch.

Mit konsequenter Qualitätsarbeit schafften es die Öl-Produzent:innen auf das Siegerpodest. © LK / Kristoferitsch

Mit konsequenter Qualitätsarbeit schafften es die Öl-Produzent:innen auf das Siegerpodest.

© LK / Kristoferitsch

Öl

Championat 2022/23: Die besten Kürbiskernöle des Landes stehen fest

Platz 1 der Champions-League der besten Kernöle sicherten sich Sandra und Martin Pronnegg aus Saggau, bei der Kür zur »Ölmühle des Jahres« hatte die Ölmühle Lorenz aus St. Martin/Sulmtal die Nase vorn. Stargast Max Stiegl führte beim Bewerb mit weiteren hiesigen Top-Köchen die Jury an.

Durch die Plattform können Schüler:innen künftige Arbeitgebende kennenlernen. © TS Bad Gleichenberg

Durch die Plattform können Schüler:innen künftige Arbeitgebende kennenlernen.

© TS Bad Gleichenberg

Aus- und Weiterbildung

Recruiting Day: Das große Werben um die zukünftigen Tourismusexpert:innen

Advertorial

Die Tourismusjob- und Karrieremesse an den Tourismusschulen Bad Gleichenberg geht am Donnerstag, den 20. Oktober 2022, in die nächste Runde. Top-Betriebe präsentieren dort Tourismusschüler:innen und Studierenden ihr Angebot.

Die Beleuchtung sollte nur dann eingeschaltet sein, wenn sie wirklich benötigt wird. © Francesco Casalino / Unsplash

Die Beleuchtung sollte nur dann eingeschaltet sein, wenn sie wirklich benötigt wird.

© Francesco Casalino / Unsplash

Finanzen

Teuerung: So spart man in der Gastronomie effizient Energie

Die steigenden Energiekosten werden immer mehr zur Belastung für Gastronom:innen. Eine Möglichkeit dem entgegenzuwirken ist es, den eigenen Betrieb energieeffizienter zu gestalten – Christian Fenz von der Umweltberatung weiß, wie’s geht.

Meist gelesen

Der Gründer der Kopenhagener Flavor Company Empirical, Lars Williams, ist bekannt für außergewöhnliche Spirituosen. © Andreas Omvik

Der Gründer der Kopenhagener Flavor Company Empirical, Lars Williams, ist bekannt für außergewöhnliche Spirituosen.

© Andreas Omvik

Spirituose

Hochprozentig innovativ: Faszinierende Aromenbandbreite der Natur in einzigartigen Spirits

Fisch, Brot, Spargel: Viele Brenner:innen destillieren abseits bekannter Klassiker wie Birne und Wacholder. Das Ergebnis sind außergewöhnliche Spirituosen, mit denen sie ihr Können und ihre Kreativität eindrucksvoll unter Beweis stellen.

Fritz Strobel, Gerhard Ernst, Martin Leutgeb, Renate Zierler, Christian Wölkart und Birgitta Thurnher © Rene Strasser

Fritz Strobel, Gerhard Ernst, Martin Leutgeb, Renate Zierler, Christian Wölkart und Birgitta Thurnher

© Rene Strasser

Charity

Salonerie am Golfplatz als Schauplatz für »Köche kochen für Kinder«

Heimische Küche trifft im »Das James« auf ungezwungenen Stil – und zuletzt auch im Rahmen der Kochaktion »Kulinarische Kindheitserinnerungen zugunsten SOS Kinderdorf« auf beherzte Prominenz aus Sport sowie Film und Fernsehen.

Heiko Antoniewicz testete die Beutel von »Sustainapouch« über zwei Jahre auf Herz und Nieren. © Hutterer Gastro-Systeme

Heiko Antoniewicz testete die Beutel von »Sustainapouch« über zwei Jahre auf Herz und Nieren.

© Gronda

Sous-vide

Mit Hutterer Gastro-Systeme mehr Nachhaltigkeit für die moderne Küche

Advertorial

Die Unmengen an Plastikbeuteln, welche für das Sous-vide-Garen unumgänglich sind, haben die Verantwortlichen bei Hutterer Gastro-Systeme schon immer geärgert. Umso begeisterter war man, als man gemeinsam mit dem Top-Koch Heiko Antoniewicz den »Sustainapouch«, einen kompostierbaren Vakuumbeutel, als Lösung dafür finden konnte. 

Ob Kochjacken, Hosen, Westen oder Schürzen: die innovativen Denimstyles von Greiff sind Fairtrade-zertifiziert. © Greiff Mode

Ob Kochjacken, Hosen, Westen oder Schürzen: die innovativen Denimstyles von Greiff sind Fairtrade-zertifiziert.

© Greiff Mode

Kleidung

Nachhaltige Gastro-Mode: Greiff feiert 30 Jahre Fairtrade Deutschland

Advertorial

Für Greiff, Hersteller für Berufskleidung mit Sitz in Bamberg, ist Fairtrade ein starker Partner. Daher gratuliert das Unternehmen zum Jubiläum und wünscht weitere 30 produktive und faire Jahre.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Christian Clerici, Alexandra Gorsche, Oliver Csendes, Katharina Mayer-Ertl und Paul Blaguss in der Diskussion

© vibe moves you

Automobil

VIDEO: Tourismus als game changer der Mobilitätswende

Um dieses Potenzial drehte sich die Diskussion im zweiten Panel »Gran Turismo Electric« auf dem von vibe und Audi veranstalteten Talk-Event »Challenge the Challenge«. Hier nachsehen!

Kein Bedauern: Auch wenn er viel Mist gebaut habe, er möchte keinen seiner Fehler missen. © Chris Terry

Kein Bedauern: Auch wenn er viel Mist gebaut habe, er möchte keinen seiner Fehler missen.

© Chris Terry

Vegan

Pritchard: »Wir müssen in der Gastronomie vermehrt auf vegane Konzepte setzen.«

Ein Leben ohne Grenzen: Skateboarder, Stuntman und veganer TV-Koch. Matt Pritchard appelliert an die Branche: »Interessiert euch mehr für den Plant-based Lifestyle, denn dieser ist die Zukunft!«

Der Newsletter für echte Profis

Be inside and take your chance! Regelmäßige Karriere-Updates aus Gastronomie und Hotellerie, kostenlos in Ihr Postfach!