Die Revier Mountain Lodge Montafon eröffnete Anfang Juli. © Revier Hospitality Group AG

Die Revier Mountain Lodge Montafon eröffnete Anfang Juli.

© Revier Hospitality Group AG

Berghotellerie der nächsten Generation: Was das Revier Mountain Lodge Montafon anders macht

Anfang Juli war es soweit: Die Schweizer Marke, Revier Hospitality Group, stieg in den österreichischen Markt ein. Dabei bricht das Unternehmen bewusst mit gängigen Beherbergungsprinzipien und setzt auf einen neuen Ansatz – den von Design und Reduktion.

von redaktion
07. August 2022

Wer im Revier Mountain Lodge Montafon ankommt, kann ohne Wartezeiten bequem per Handy oder an einem der Check-in-Terminals einchecken. Der pragmatische Stil geht auf den 107 Zimmern, den sogenannten »Cabins« weiter; denn sie sind mit wenigen, aber allen essenziellen Dingen ausgestattet, die es für einen Aufenthalt braucht: Bett(en) und Badezimmer. »Wir werfen alte Konventionen über Bord und interpretieren klassische Beherbergungsformen komplett neu«, erklärt Daniel Renggli, Geschäftsführer der Revier Hospitality Group, den Ansatz dahinter. »Dabei orientieren wir uns konsequent an den Gästebedürfnissen der nächsten Generation.« Das heißt in der Praxis: Fokus auf das Wesentliche, modernes Design, Digitalisierung und Wohlfühl-Ambiente. Er fährt fort: »Von den anderen Standorten wissen wir, dass dieses Konzept funktioniert und genau den Nerv der Zeit trifft.« Mit dem Projekt im Montafon nehme man »nun auch in Österreich eine Vorreiterrolle ein« und zeige, »wie erfolgreiche Berghotellerie von morgen aussehen kann«. Für seinen innovativen Ansatz wurde das Unternehmen erst kürzlich mit dem Schweizer Special Award 2022 ausgezeichnet.

Der Gastronomiebereich des Revier Mountain Lodges Montafon. © Revier Hospitality Group AG
Der Gastronomiebereich des Revier Mountain Lodges Montafon.
© Revier Hospitality Group AG

Factbox

  • Mitarbeitende: 18 Mitarbeiter:innen
  • Lage: Direkt an der Talstation der Grasjoch- und Valisera-Bahn
  • Zimmer: 107 »Cabins« mit 256 Betten (79 »Smart Cabins«, 21 »XL Cabins«, 7 »Team Cabins«)
  • Gastronomie: 110 Sitzplätze
  • Infrastruktur: Workingspaces, Kaminlounge, drei Multifunktionsräume, Bibliothek, Billardtisch, öffentliches Gym, Bike- und Skiräume inklusive Bike-Waschanlage
  • Eröffnung: Juli 2022
Die »Smart Cabin« ist das kleinste Zimmer, aber dennoch mit allem ausgestattet, was es braucht. © Revier Hospitality Group AG
Die »Smart Cabin« ist das kleinste Zimmer, aber dennoch mit allem ausgestattet, was es braucht.
© Revier Hospitality Group AG

»Cabins« für Individual- bis Gruppenreisen

Drei verschiedene Zimmertypen sollen die unterschiedlichen Bedürfnisse von Individualreisen bis hin zu Gruppenreisen abdecken: Neben 79 »Smart Cabins« auf 16 Quadratmetern gibt es 21 »XL Cabins« mit 23 Quadratmetern sowie sieben »Team Cabins«, bestehend aus vier Kajütenbetten. »Bei uns fühlt sich jeder wohl, der auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Urlaubserlebnis ist«, meint Renggli. »Besonders stolz sind wir auf unsere ›Team Cabins‹, die wir im Montafon erstmals umgesetzt haben – schließlich ist das Ski- und Wandergebiet speziell bei Kleingruppen und Familien sehr beliebt.« Neben dem Bar- und Restaurantbereich bietet das Revier Mountain Lodge Montafon auch Workingspaces, drei Multifunktionsräume, einen öffentlichen Fitnessraum und eine Bibliothek. Und das alles mit Blick auf Nachhaltigkeit»Fast 100 Prozent unseres Energieverbrauchs stammen aus erneuerbaren Energiequellen mit Wärmerückgewinnung«, sagt Renggli. Außerdem sei man an das gemeinsame Fernwärmekraftwerk der Bergbahnen angeschlossen.

Lesenswert

Ein Ort, an dem Erinnerungen und zeitloses, zeitgenössisches Design koexistieren. © Design Hotels 2022

Ein Ort, an dem Erinnerungen und zeitgenössisches Design koexistieren.

© Design Hotels 2022

Neueröffnung 2022

Ein italienisches Dorf im Mini-Format: Vocabolo Moscatelli

Das Vocabolo Moscatelli, Boutique-Hotel und Restaurant in der umbrischen Provinz liegenden Kleinstadt Umbertide, öffnete seine Tore im August 2022 mit einem Fokus auf ländliche Ruhe und gehobene Regionalität. Noch dazu ist es ein Design-Hotel, in das man einen Blick werfen sollte.

Patron und Koch Johann Schmuck © Achromatic Photography

Patron der Restaurants und Koch Johann Schmuck

© Achromatic Photography

Neueröffnung 2022

Unterirdisch exzellent speisen: Schmuck eröffnet drittes Restaurant »Terra«

Moos an den Wänden, Wurzeln am Teller und Eisen im Glas: »Terra«, das neue Restaurant von Johann Schmuck, begrüßt ab jetzt seine Gäste in Stainz. Dort entdeckt man aber nicht nur Moos, das an den Wänden wächst, sondern auch eine Küche, die von der Verwurzelung der kulinarischen Künste mit der Natur erzählt.

Gernot Büttner-Vorraber und Alexander Maria Robin werfen den Grill an. © Aiola

Gernot Büttner-Vorraber und Alexander Maria Robin werfen den Grill an.

© Aiola

Neueröffnung 2022

Hamburger Feeling weicht rustikalem BBQ: »Moin« schließt, »Rostmary« öffnet

Etwas mehr als ein Jahr ist es her, dass der aktuellste Neuzugang innerhalb der Aiola-Gruppe steirisch-norddeutsche »Crossover Cuisine« nach Graz brachte. Nachdem sich Chefkoch und Leiter des »Moin«, Daniel Marg, mit Ende August aus dem Mehlplatz 3 zurückzieht, wechselt man das Konzept hin zu bodenständigem BBQ.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Referate, Workshops, Afterparty: Young Chefs Unplugged hat jedes Jahr viel zu bieten.

© VKD / Fotolounge Blende8, Ingo Hilger & Hempions

Event

Vierte Edition der Young Chefs Unplugged steht in den Startlöchern

Speziell für junge Köch:innen veranstaltet die »Koch G5« – ein Verbund aus den fünf deutschsprachigen Kochverbänden – auch in diesem Jahr wieder den Wissenskongress Young Chefs Unplugged im Vorarlberger Rankweil. Tickets gibt es ab sofort.

Ruby Hotels setzt bei den Mitarbeiter:innen auf Charakter, Seele und Individualität.

© Ruby Hotels

Fachkräfte

Tattoo oder Piercing? Ruby lanciert Recruiting-Kampagne, die unter die Haut geht

In Zeiten von Personalmangel bedarf es außergewöhnlicher Wege im Recruiting. Einen, der die Persönlichkeit der Mitarbeiter:innen weiter hervorheben soll, hat Ruby Hotels gefunden: Neue Mitarbeitende erhalten nach sechs Monaten im neuen Job bis zu 500,– Euro für ein Tattoo, ein Piercing oder eine neue Frisur.

Die Mitarbeiter:innen sind das Markenzeichen des Resorts. © VILA VITA Pannonia

Die Mitarbeiter:innen sind das Markenzeichen des Resorts.

© VILA VITA Pannonia

Jobs

Rezeption, Küche, Service: Werden Sie jetzt Teil der VILA VITA Pannonia Familie!

Advertorial

Höchste Qualität als Dienstleister und höchste Zufriedenheit der Gäste kann man im VILA VITA Pannonia nur gemeinsam erreichen. Daher werden »Gastgeber:innen aus Leidenschaft« gesucht, die in einem internationalen Unternehmen Fuß fassen wollen und Freude am Arbeiten mit Menschen haben.

Meist gelesen

Die Mitarbeiter:innen der Werzers Hotels nutzen die »Team Card Pörtschach« bereits. © Petra Nestelbacher / Werzers Hotels

Die Mitarbeiterinnen der Werzers Hotels nutzen die »Team Card Pörtschach« bereits.

© Petra Nestelbacher / Werzers Hotels

Jobs

See, Job & Vorteilskarte: Die »Team Card Pörtschach« weiß zu begeistern

Advertorial

Ein Job in einem der Pörtschacher Tourismusbetriebe bringt neben jeder Menge Work-See-Balance mit der »Team Card Pörtschach« auch zahlreiche Vorteile.

Christian Grünbart ist Hotelbesitzer und Geschäftsführer © Hotel Aviva

Christian Grünbart ist Hotelbesitzer und Geschäftsführer.

© Hotel Aviva

Hotel

Grünbart: »Wir haben 2018 als einer der ersten die 4-Tage-Woche eingeführt.«

Das innovative Arbeitszeitmodell erhalte von den Mitarbeiter:innen viel Zuspruch, sagt Hotelbesitzer und Geschäftsführer Christian Grünbart. Wie’s genau funktioniert, erklärt er im Interview.

Das Team um GF Alexander Aisenbrey und seiner Stellvertreterin Annika F. Stoll (beide ganz links) sowie Spa- und Gym-Managerin Ayleen Fossé (2. von rechts) freut sich auf die Academy. © Der Öschberghof

Das Team um GF Alexander Aisenbrey und seiner Stellvertreterin Annika F. Stoll (beide ganz links) freut sich auf die Academy.

© Der Öschberghof

Aus- und Weiterbildung

Der Öschberghof baut Studienangebot mit der »Spa Academy« weiter aus

Nach dem Studiengang »Hotel Management – Schwerpunkt Culinary Management« bietet das Hotel in Donaueschingen nun ein Bachelor-Studium mit Schwerpunkt Wellness- und Spa-Management und eine Ausbildung zum Spa Management Trainee an.

Seine Karriere begann Szofer mit seiner Ausbildung im Hotel Traube Tonbach Baiersbronn. © Wasserturm Hotel Cologne

Seine Karriere begann Szofer mit seiner Ausbildung im Hotel Traube Tonbach Baiersbronn.

© Wasserturm Hotel Cologne

Jobs

Wasserturm Hotel Cologne holt sich Michael Szofer als Küchenleitung

In seiner neuen Position ist der 40-Jährige für alle kulinarischen Belange des Hotels sowie der Rooftopbar Bar »Botanik« in der elften Etage zuständig.

Die klassische Lehre wird im Biohotel »der Daberer« um Slow Food erweitert. © Biohotel »der Daberer«

Die klassische Lehre wird im Biohotel »der Daberer« um Slow Food erweitert.

© Biohotel »der Daberer«

Aus- und Weiterbildung

Kärntner Biohotel »der Daberer« bietet Tourismuslehre mit Slow Food-Mehrwert an

Das Ausbildungsmodell soll Tourismus und Lebensmittelhandwerk verknüpfen, weshalb die Koch- beziehungsweise Restaurantfach-Lehrlinge zusätzlich zu ihrer Ausbildung im Hotel direkt bei Produzent:innen lernen.

Caroline von Kretschmann ist geschäftsführende Gesellschafterin bei »Der Europäische Hof«, Heidelberg © Europäischer Hof Hotel Europa Heidelberg

Caroline von Kretschmann ist geschäftsführende Gesellschafterin bei »Der Europäische Hof«, Heidelberg

© Europäischer Hof Hotel Europa Heidelberg

Mitarbeiter-Führung

Employees come first: Das Gästeerlebnis kann nie besser als das Mitarbeitererlebnis sein

Sie tanzt auf TikTok, stellt das Unternehmen erst an dritte Stelle und setzt immer wieder auf verrückte Ideen. Von Kretschmann zeigt sich leidenschaftlich.

Der Newsletter für echte Profis

Be inside and take your chance! Regelmäßige Karriere-Updates aus Gastronomie und Hotellerie, kostenlos in Ihr Postfach!