Barilla stellt sich optimal für die Zukunft auf. © Edoardo Fornaciari / Giampaolo Rico / Barilla

Barilla stellt sich optimal für die Zukunft auf.

© Edoardo Fornaciari / Giampaolo Rico / Barilla

»Barilla for Professionals« arbeitet nicht nur mit, sondern vor allem für die Gastro

Zeitenwende: Seit der Gründung im Jahr 1877 entwickelt sich der italienische Nahrungsmittelhersteller Barilla mit der Zeit, der Gesellschaft und der Kultur stetig weiter. Im heurigen 145. Jubiläumsjahr feiert man aber nicht nur das langjährige Bestehen, sondern auch einen Wandel der Markenidentität.

Advertorial


29. Oktober 2022

Erstmals seit 25 Jahren erhält Barilla ein neues Logo, um einerseits »die seit 1877 bestehende Expertise in den Vordergrund zu rücken« sowie sich andererseits optimal für die Zukunft aufstellen zu können. Auch wandelt sich »Barilla Food Service« in »Barilla for Professionals«, um zu verdeutlichen, dass der Hersteller nicht nur »mit«, sondern vor allem auch »für« die Gastronomie und deren Herausforderungen und Bedürfnisse angepasste Produkte entwickeln will.

Mehr als 10.000 Partner:innen sind in nachhaltige Agrarprojekte involviert. © Edoardo Fornaciari / Giampaolo Rico / Barilla
Über 10.000 Partner:innen von Barilla – so viele sind in nachhaltige Agrarprojekte involviert.
© Edoardo Fornaciari / Giampaolo Rico / Barilla

Gemeinsam ist man stärker

Mehr als 10.000 Partner:innen sind in nachhaltige Agrarprojekte involviert, damit Barilla rund 70 Prozent der sogenannten strategischen Rohstoffe – das sind Hart- und Weichweizen, Roggen, Tomaten, Basilikum, Kakao und Pflanzenöle – verantwortungsvoll kaufen kann. Doch auch das Tierwohl liegt dem Unternehmen am Herzen: Gemeinsam mit der Organisation Compassion in World Farming (CIWF) hat man weitere Anforderungen festgelegt, die über den gesetzlichen liegen.

Einsparung an Folie

100 Tonnen klassische Plastikfolie spart Barilla allein bei der »For Professionals« Produkt-Sparte Barilla Classica 5KG ein; dies entspricht rund 350 Tonnen Kohlenstoffdioxid, das weniger an die Umwelt abgegeben wird. Generell sind die Folienverpackungen der Barilla Foodservice Linien mit der Environmental Product Declaration (EPD) zertifiziert.

Für seine Produkte verwendet Barilla Premium-Rohstoffe. © Edoardo Fornaciari / Giampaolo Rico / Barilla
Für seine Produkte verwendet Barilla Premium-Rohstoffe.
© Edoardo Fornaciari / Giampaolo Rico / Barilla

Kontinuierlich verbessern

Seit 2010 hat das Familienunternehmen in vierter Generation 488 Produktrezepturen – davon 55 im Jahr 2021 – mit einem besseren Nährwertprofil ausgestattet und somit die Menge an Zucker, Salz, Fetten beziehungsweise gesättigten Fettsäuren reduziert. Darüber hinaus verzichtet Barilla bereits seit 2016 auf Palmöl in allen Produkt-Rezepturen der Gruppe.

Produktnews: Selezione Oro Chef

Beim neuen Produkt aus Premium-Hartweizengries verspricht Barilla hohe Formbeständigkeit bei langen Standzeiten und perfekte »al dente«-Textur.

Erschienen in

Falstaff Profi Magazin

Sept./Okt. 2022

Zum Magazin

Lesenswert

The Green Mountain sicherte sich mit seinem »Plant-Based Filet« in der Kategorie »Bestes veganes Hähnchenfilet« den PETA Vegan Food Award 2022. © Andreas Scherrer

Rezeptidee: Cheese-Steak-Sandwich

© Andreas Scherrer

Better tomorrow

Ran an den Rost: So verwöhnen Sie vegane Gäste beim Grillabend

Werden die Abende wieder lauer, dann freuen sich viele Steakfans auf fleischhaltige Grillevents. Plant-Based-Liebhaber kamen hierbei bislang zu kurz. Die Zeiten haben sich aber geändert. Denn: Die neue Grillkultur ist vegan.

Meist gelesen

No items found

Der Newsletter für echte Profis

Be inside and take your chance! Regelmäßige Karriere-Updates aus Gastronomie und Hotellerie, kostenlos in Ihr Postfach!